AA

Euro im späten Handel unter 1,28 Dollar

Der Euro tendierte am späten Montagnachmittag im europäischen Devisenhandel gegen den US-Dollar schwächer gegenüber dem heutigen Richtkurs der Europäischen Zentralbank (EZB). Auch zu den Richtwerten von Franken und Yen schwächte sich der Euro geringfügig ab. Zum Pfund ging es hingegen nach oben.

Der Euro hat auch am Montag seine anfänglichen Kursgewinne im Tagesverlauf wieder eingebüßt. Nach einem Sprung am Morgen an die Marke von 1,29 US-Dollar kostete die europäische Gemeinschaftswährung am späten Nachmittag noch 1,2765 Dollar. Im Vergleich zu den Kurssprüngen von bis zu fünf Cent pro Tag in der vergangenen Woche erscheinen die Bewegungen aber als vergleichsweise gemäßigt. Vor den Leitzinsentscheidungen in Großbritannien und der Eurozone sowie dem US-Arbeitsmarktbericht zum Wochenausklang hielten sich viele Marktteilnehmer etwas zurück. Sowohl die Bank of England als auch die EZB dürften den Leitzins nach Einschätzung von Experten erneut kräftig senken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Euro im späten Handel unter 1,28 Dollar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen