Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Euro-Fighter wieder im Bundesliga-Einsatz

Österreichs Euro-Fighter sind wieder in der Liga aktiv.
Österreichs Euro-Fighter sind wieder in der Liga aktiv. ©APA
Admira will nach der 5:1 Galavorstellung in der Europa-League den Schwung in die Liga mitnehmen. Ried muss nach dem Zitteraufstieg gegen Soligorsk erst noch tritt fassen.
BL-Spiele Live auf VOL.AT

Die Tiroler genießen allerdings am Innsbrucker Tivoli Heimrecht. Admira-Trainer Didi Kühbauer weiß um die Stärken von Wacker Bescheid: “Wir müssen uns warm anziehen, um bestehen zu können.” Innsbruck möchte die bittere 0:4 Auftaktpleite bei Rapid Wien schnellstens vergessen machen. “Die Mannschaft muss sich erst finden”, so Wacker-Trainer Walter Kogler.

Andere Vorzeichen bei Ried gegen WAC: Während der Euro-Fighter Ried mit einem 2:0 bei der Admira überzeugte, setzte es gegen Euro-Herausforderer Soligorsk zu Hause nur ein mattes 0:0. Deshalb ist auch ein klein wenig Wiedergutmachung angesagt. “Wir wollen unser wahres Gesicht zeigen”, weiß Ried-Coach Fuchsbichler. Der WAC konnte in seinem Debütspiel gegen die Wiener Austria durchaus überzeugen – zählbares schaute dabei nach der 0:1 Niederlage aber nicht heraus. Deshalb wolle man im heutigen Spiel “effektiver” sein, wie WAC-Trainer Nenad Bjelica ankündigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Euro-Fighter wieder im Bundesliga-Einsatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen