Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Euro auf Allzeit-Hoch zum Pfund

Nach düsteren Prognosen für die britische Wirtschaft hat der Euro am Montag ein Allzeit-Hoch gegenüber dem Pfund markiert.

Im Londoner Handel notierte ein Euro mit 81,38 Pence – damit war die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem Pfund so stark wie noch nie seit ihrer Einführung im Jahr 1999. Gegenüber der US-Währung fiel das Pfund auf 1,08 Dollar, den tiefsten Stand seit April 2006. Die aktuelle Schwäche des Pfundes spiegle die konjunkturelle Lage in Großbritannien wider, erläuterte Commerzbank-Analyst Lutz Karpowitz: “Alle Indikatoren scheinen darauf hinzudeuten, dass die Wirtschaft unvermeidlich in die Rezession abgleiten wird.”

Der britische Finanzminister Alistair Darling hatte am Wochenende gewarnt, dass seinem Land der stärkste wirtschaftliche Abschwung seit sechs Jahrzehnten drohe. Dieser werde “tiefgehender und dauerhafter” sein, als die Leute dies erwarteten. Im Interview mit dem “Guardian” vom Samstag sagte Darling, er habe nicht geahnt, wie heftig die Finanzkrise sein würde. Jüngste Daten hatten gezeigt, dass die Wirtschaft auf der Insel im zweiten Quartal diesen Jahres nicht gewachsen war.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Euro auf Allzeit-Hoch zum Pfund
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen