AA

EU startet Friedensmission im Nahen Osten

Die EU startet eine neue Vermittlungsmission im Nahen Osten. Dänemarks Außenminister Möller wird Montagabend in der Region erwartet, um einen neuen Friedensplan vorzustellen.

Erste Station soll Saudiarabien sein. Der Plan sieht drei Etappen bis zur endgültigen Schaffung eines Staates Palästina 2005 vor.

Nach der Tötung unschuldiger palästinensischer Zivilisten durch die israelische Armee am Wochenende hat Verteidigungsminister Ben- Eliezer eine Untersuchung angeordnet. Die Kommission soll bis Freitag einen Bericht vorlegen, wie derartige „unglückliche Unfälle in Zukunft“ verhindert werden könnten. In einem Rundfunkinterview entschuldigte sich Ben-Eliezer nochmals für den Tod der Zivilisten, zu denen auch zwei Jugendliche und zwei Kinder gehörten.

Die Palästinenser wies die Bildung der Kommission umgehend als Propaganda zurück. Chefverhandler Erekat sagte, diese Ankündigung sei „nur für die Medien bestimmt“. Ihm sei nicht bekannt, dass eine solche Untersuchung jemals zu einem Ergebnis gekommen wäre. Aus der Sicht der Palästinenser trägt die israelische Regierung die Verantwortung für das Blutvergießen.

Die israelische Armee öffnete unterdessen eine der Hauptverbindungsstraßen im Gazastreifen teilweise wieder für den Verkehr. Damit wurde die seit Wochen dauernde vollständige Teilung des Gebiets beendet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • EU startet Friedensmission im Nahen Osten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.