AA

EU-Kommission präsentiert Ideen zur Reform des Asylsystems

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker
Die EU-Kommission will am Mittwoch erste Überlegungen für eine Reform des europäischen Asylsystems vorlegen. Dabei will die Brüsseler Behörde zwei Optionen zum künftigen Umgang mit Asylanträgen ins Spiel bringen. Derzeit legen die sogenannten Dublin-Regeln fest, dass ein Asylantrag normalerweise in dem Land bearbeitet werden muss, in dem ein Migrant zuerst den Boden der EU betritt.


Nach Angaben des Vertreters der EU-Kommission in Deutschland, Richard Kühnel, schlägt die Behörde als erste Möglichkeit nun eine weitgehende Beibehaltung der Dublin-Regeln vor. Nach einem Bericht der Zeitung “Die Welt”, der in Brüssel bestätigt wurde, soll bei einem starken Andrang von Flüchtlingen ein Notfall-Mechanismus zur Umverteilung von Flüchtlingen greifen.

Als zweite Möglichkeit will die EU-Kommission anregen, dass Asylbewerber nach einem Schlüssel dauerhaft auf die EU-Staaten verteilt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • EU-Kommission präsentiert Ideen zur Reform des Asylsystems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen