EU: Beratung über Gewaltspiele

Die Innen- und Justizminister der 27 EU- Staaten schließen am Dienstag ihr informelles Ratstreffen in Dresden mit Beratungen über Killervideos und Gewaltspiele ab.

Die Europäische Union ist bisher nicht für solche Themen zuständig. EU- Justizkommissar Frattini hat aber dafür gesorgt, dass dieses Thema im Ministerrat besprochen wird.

Frattini wünscht einheitliche Strafen für den Verkauf solcher Spiele an Minderjährige. Auch die elektronische Vernetzung der Justizbehörden steht zum Abschluss des dreitägigen Treffens in Dresden auf der Tagesordnung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • EU: Beratung über Gewaltspiele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen