AA

Essen aus dem 3D-Drucker

Auch warmes Essen soll in Zukunft mit dem 3D-Drucker produzierbar sein.
Auch warmes Essen soll in Zukunft mit dem 3D-Drucker produzierbar sein. ©APA (Symbolbild)
Ausgedrucktes Essen: Das könnte zukünftig Realität werden. US-Forscher haben einen 3D-Drucker hergestellt, der aus verschiedenen Zutaten Essen herstellen kann.

Bereits heute werden 3D-Drucker verwendet, um dreidimensionale Objekte, etwa Werkzeug oder Bauteile, herzustellen. Diese Technologie könnte in Zukunft auch unsere Küchen revolutionieren. US-Forscher von der New Yorker Columbia University entwickeln zur Zeit eine Maschine,  die Lebensmittel und sogar ganze Mahlzeiten produzieren können soll. Laut dem Experten Hod Lipson, der an dem Gerät arbeitet, kann der Prototyp unter anderem Frischkäse produzieren.

Bis jetzt nur kalte Gerichte

Der Essens-3D-Drucker besitzt insgesamt acht Fächer für Grundzutaten, die im gefrorenen Zustand in das Gerät gegeben werden müssen. Mithilfe einer Software kann der Nutzer dann auswählen, was auf dem Teller landen soll. Ein kleiner Schönheitsfehler: Bis jetzt kann die Maschine nur kalte Nahrungsmittel herstellen. Das Forschungsteam will das Gerät allerdings noch in diesem Jahr soweit weiterentwickeln, dass es auch kochen kann.

Wie lange es noch dauert, bis das System tatsächlich auf den Markt kommt, ist noch unklar. Das normale Kochen soll es allerdings nicht ersetzen, stellt Lipson auf der Website der Universität klar. Essens-Drucker können demnach weder alles kochen, was der Mensch isst, noch können sie alle Nährstoffe bereitstellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Essen aus dem 3D-Drucker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen