Esel suchen Paten

Carmen, Bruni und Blässele
Carmen, Bruni und Blässele ©Winkens
Carmen, Bruni und Blässele mit Renate Burda

Drei Eseldamen aus Gaißau suchen Gönner, um die Hufpflege-Kasse aufzubessern.

Gaißau. Carmen, Blässele und Bruni heißen die Esel, die kaum 1.20m hoch, ein bisschen frech und sehr neugierig sind. Als ihre jetzige Besitzerin, die Harder Tierkommunikatorin Renate Burda, die Esel übernahm waren Sie in keinem optimalem Zustand. Besonders die überfütterte Blässle hatte schwere Hufrehe und wäre in der Folge fast gestorben. Ihre jetzige Besitzerin, die Harder Tierkommunikatorin Renate Burda hat sie wieder aufgepäppelt und lässt nur noch Spezialisten an die zwölf Hufe ihrer drei Eseldamen. Weil das teuer ist, sucht Renate Burda nun nach Paten: “Mein absoluter Traum wäre es, wenn eine Firma die Patenschaft übernehmen würde! Im Gegenzug würden Carmen, Bruni und Blässele zum Beispiel auch für Werbefotos zur Verfügung stehen.” Abuch Privatpersonen können Paten werden. Im Gegenzug dürfen sie das lustige Esel-Trio jederzeit besuchen, putzen, streicheln und mit ihnen Ausflüge unternehmen. Mehr Infos unter www.burdarenate.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gaißau
  • Esel suchen Paten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen