AA

Es "zwickt" in Bregenz

Die Aufholjagd gegen Pasching hat ihre Spuren hinterlassen. Die Spieler wirkten ausgelaugt, zudem wird die Verletztenliste bei SW Bregenz länger.

Ausgerechnet vor der Intensivwoche mit den Spielen gegen Admira (auswärts), Austria Wien (heim) und FC Kärnten (auswärts) wird die Liste der angeschlagenen Spieler bei Casino SW Bregenz länger. Zu den Langzeitverletzten Unger, Nzuzi, Karasek und Grissmann gesellte sich nun auch Eller. Zudem zwickt noch der Oberschenkel von Pedersen, klagt Topskorer Lawarée über Rückenschmerzen.

Sechs Spieltage vor der Winterpause wird der kleine Kader des heimischen Bundesligaklubs also arg strapaziert. So ist Trainer Regi van Acker vor der wichtigen Auswärtspartie bei Schlusslicht Admira gezwungen, das Training dementsprechend zu dosieren. Physiotherapeut Bernd Neier kann sich jedenfalls über mangelnde Arbeit nicht beklagen. Nur gut, dass der Klub nun auch Eric Roozendaal wieder zur Mitarbeit gewinnen konnte.

Beim Jour Fixe der Liga wurde der Termin für den Hallencup fixiert. Die Bregenzer spielen am 17./18. Jänner in Klagenfurt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Es "zwickt" in Bregenz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.