"Es wird keine leichte Saison"

Österreichs Eishockey-Nationalteamtorhüter Reinhard Divis meldet sich am Freitag bei seinem Arbeitgeber in St. Louis zurück und geht seine vierte Saison in der National Hockey League (NHL) an.

“Ich bin froh, dass es mit dem Eishockey in Nordamerika weitergeht”, freut sich der 30-jährige Thüringer nach einer Streiksaison auf die Meisterschaft. Ein Fußspezialist passte Divis in dieser Woche im Montafon noch neue Eishockeyschuhe an, sie sollen Druck auf den strapazierten Rückenbereich wegnehmen. Die kleinen Nachwehen der Schulteroperation trainierte er beim Exklub in Villach weg, “Tankstelle” für Ausdauer und Kraft war das Fitnessstudio von Ex-Feldkirch-Kollege Daniel Szeverinsky in Nenzing.

Wohnung suchen, Formalitäten erledigen, ein Auto mieten – in St. Louis stehen zuerst die üblichen Pflichtübungen an. In der kommenden Woche geht es nach den üblichen medizinischen Tests mit dem Training los. “Wir sind fünf Torhüter und bekommen ab Mittwoch in der St. Louis Mills Ice Zone in Hazelwood zwei Extraeinheiten mit Goaliecoach Keith Allain.” Neben den Fixstartern Divis und Patrick Lalime sind noch Curtis Sanford, Chris Beckford-Tseu und Jason Bacashihua dabei, der gesamte Blues-Kader (55 Cracks, 25 finden im Farmteam von Peoria Aufnahme) versammelt sich am Donnerstag.

Am 5. Oktober gastieren Divis und Co. beim NHL-Meisterschaftsauftakt in Chicago. “Es wird nicht leicht für uns in dieser Saison. Mit Chris Pronger und Alex Khavanov haben wir in der Abwehr zwei Stützen verloren.”

Links zum Thema:
St. Louis Blues
NHL.com
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • "Es wird keine leichte Saison"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen