Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Es wird inter­national nach ihm gefahndet"

Bregenz - Nach dem brutalen Kindesmord in Bregenz gibt Chefinspektor Norbert Schwendinger vom Landeskriminalamt Bregenz eine erste Stellungnahme.
LKA-Bregenz nimmt Stellung
Rauch: "Dramatischer Einzelfall"
Schwere Kindesmisshandlungen
Hier geschah die Tat
Dreijähriger nach Misshandlung gestorben

Schwendinger bestätigt eine internationale Fahndung nach dem 25-jährigen Tatverdächtigen Milosav M.. Es wird vermutet, dass sich der Serbe in die Schweiz abgesetzt hat.

Der Täter habe sich bei der Ankunft des Notarztes noch in der Wohnung befunden, flüchtete jedoch vor dem Eintreffen der Polizei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Es wird inter­national nach ihm gefahndet"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen