AA

Es geht um die Nummer eins im Frauen-Handball

©Steurer
Mehr als tausend Zuschauer werden zum ewigen Ländlederby zwischen Feldkirch und Dornbirn erwartet

Nach der Winterpause geht es für die Damen des HC Sparkasse BW Feldkirch gleich mit einem Kracher wieder los. Am 25.1.2020 steigt in der Reichenfeldhalle das zweite Derby der Saison gegen den SSV Dornbirn Schoren.

Im Hinspiel, gleichzeitig das erste Saisonspiel für die Montfortstädterinnen, setzte es eine schmerzhafte 25:20 Niederlage in der Messehalle. Um das direkte Duell für Feldkirch zu entscheiden, müssen die Damen also mit 6 Toren gewinnen. Am Ende der Saison könnte dies in der Tabelle ausschlaggebend sein, liegen die Ländlekonkurrenten nur um einen Punkt getrennt auf Platz 8 und 9.

In Dornbirn wurde über die Weihnachtsfeiertage ein Trainerwechsel vollzogen, doch das hat für die Feldkircherinnen wenig bis keine Bedeutung. Sie wollen sich auf ihr Spiel konzentrieren und aus einer stabilen Abwehr heraus mit Tempohandball zu schnellen Torerfolgen kommen. Im Training wurde hart an diesen Komponenten gerabeitet, um fürs Derby gerüstet zu sein. An diesem Tag gibt es nur Vollgas und die Damen werden alles in die Waagschale werfen, um die Hinspielniederlage vergessen zu machen. Anpfiff: 18.00 Uhr Reichenfeldhalle

Herren empfangen Steinheim

Auch die Herren des Handballclub Sparkasse BW Feldkirch haben am Samstag ihr erstes Heimspiel in der Rückrunde. Erfreulich ist, dass der volle Kader wieder für Trainer Bobzin zur Verfügung steht. Ein Sieg gegen Steinheim (Platz 2) wird sicherlich nicht einfach, aber die Montfortstädter wissen, dass im Abstiegskampf alles möglich ist. Spielbeginn ist nach dem Damen-Derby um 20 Uhr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Es geht um die Nummer eins im Frauen-Handball
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen