Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Es geht um die Ehre und Vorherrschaft im Would und Rheindelta

©Sams
Zwei packende Prestigeduelle mit vielen Zuschauern sorgen an Ostern für viel Brisanz

Das Spitzentrio in der Vorarlbergliga steht vor durchaus lösbaren Aufgaben. Leader Wolfurt (Lochau/13.), Verfolger Lauterach (Andelsbuch/15.) und der Tabellendritte Dornbirner SV (in Feldkirch/17.) haben die nächsten drei Zähler eingeplant um sich frühzeitig einen Startplatz für die Eliteliga Vorarlberg zu sichern. Im Mittelpunkt an Ostern stehen die beiden packenden Prestigeduelle im Bregenzerwald und im Rheindelta. Es geht nicht nur um die Ehre in diesen beiden Derbys, sondern auch um die Vorherrschaft in dieser Region. Egg (12.) will gegen Bizau (10.) endlich die ersten drei Punkte unter Neocoach Denis Sonderegger in der Frühjahrsmeisterschaft realisieren. Für Bizau Coach Dominik Helbock ein ganz besonderes Spiel gegen seinen Stammklub in der Junkerau vor mehr als tausend Zuschauern. Der 35-Jährige ist nunmehr schon dreizehn Jahre als Spieler und Trainer bei den Hinterwäldern tätig. „Wir machen uns keinen Druck, aber ein Sieg gegen meinen Klub wäre immer was Besonderes“, so Bizau Übungsleiter Dominik Helbock, der auch in der kommenden Saison als Trainer einen neuen Vertrag unterzeichnete. Höchst (11.) gegen Fußach (14.) dürfte eine knappe Angelegenheit werden. Torjäger Maurice Wunderli ist wegen muskulären Problemen fraglich. Lukas Neunteufel weilt noch zwei Wochen auf Urlaub und fehlt in der Höchster Abwehr. Neocoach Mathias Mayer, dessen Vertrag ein Jahr verlängert wurde, hofft endlich auf den ersten vollen Erfolg unter seiner Ära. Höchst muss ab Sommer auf Stefan Prunitsch (Rückkehr in seine Heimat Deutschland) verzichten.

DATENCENTER FUSSBALL VORARLBERGER LIGEN

Vorarlbergliga 2018/2019

24. Spieltag

Meusburger FC Wolfurt – SV typico Lochau heute

Sportplatz an der Ach, 16 Uhr, SR Bode Hinspiel: 6:0

Holzbau Sohm FC Alberschwende – FC Nenzing heute

Sportplatz Alberschwende, 16 Uhr, SR Jurcevic Hinspiel: 1:2

Intemann FC Lauterach – Simeoni Metallbau FC Andelsbuch heute

Sportplatz Ried, 16 Uhr, SR Iskin Hinspiel: 2:0

Blum FC Höchst – SC Fußach heute

Rheinaustadion, 16 Uhr, SR Gangl Hinspiel: 1:0

Sparkasse FC BW Feldkirch – Hella Dornbirner SV heute

Waldstadion, 16 Uhr, SR Wolfgang Brunner Hinspiel: 0:2

RW Rankweil – SC Admira Dornbirn heute

Gastra, 16 Uhr, SR Kaufmann Hinspiel: 3:1

SC Röfix Röthis – SC Austria Lustenau Amateure heute

Sportplatz Ratz, 17 Uhr, SR Rigger Hinspiel: 3:1

FC Brauerei Egg – Kaufmann Bausysteme FC Bizau heute

Junkerau, 17 Uhr, SR Muxel Hinspiel: 2:3

Spielfrei: Transgourmet SW Bregenz

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Es geht um die Ehre und Vorherrschaft im Would und Rheindelta
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen