AA

Es droht eine Stadionsperre

Die Verzögerung beim Tribünenbau könnte für cashpoint SCR Altach unangenehme Folgen haben: Es droht eine Stadionsperre, Punktabzüge oder der Lizenzentzug.

Bruno Simma ist beim SCR Altach für die Finanzen und die Lizenzerteilung zuständig. Seit dem Aus für die Südtribüne ist er ein wenig nervös geworden. Kennt er doch die Auflagen des Senat 5, der Altach in Bezug auf Tribünenbau ein Ultimatum bis Oktober gestellt hat. Dann will man Taten sehen und das ganze neu beurteilen.

Seit aber klar ist, dass die Westtribüne nun in Angriff genommen wird, ist Oktober kein realistischer Zeitpunkt mehr. Dennoch wird man dem Senat 5 etwas vorlegen müssen. Verständlich, dass er dieser Tage bereits ein Schreiben an den Senat 5 geschickt hat, in dem er die neue Situation für den Verein beschrieben hat. Zudem hat Präsident Werner Gunz schon mehrmals mit Bundesliga-Präsident Georg Pangl in dieser Sache telefoniert. Nur, die Liga hat bei der Behandlung keinen Einfluss auf den Senat 5. Und dieser könnte Altach eine Strafe aufbrummen. Eine solche könnte eine Stadionsperre sein, dann müssten die “Gelb-Schwarzen” eventuell nach Bregenz ausweichen. Es könnte auch drastischere Strafen setzen, wie Punkteabzug und in letzter Instanz könnte sogar ein Lizenzentzug erfolgen.

In Altach drängt die Zeit, deshalb hat Gunz bereits ein erstes Gespräch mit Bürgermeister Gottfried Brändle und dem Architekturbüro Nikolussi aus Bludenz geführt. Damit wurden Pläne für die Westtribüne, die rund 2000 Sitzplätze haben wird, besprochen. “Jetzt werden die verschiedenen Vorschläge umgesetzt, Pläne erstellt und dann natürlich auch Kostenvoranschläge ausgearbeitet”, so Gunz.

Kirchler wieder fit
Für das Auswärtsspiel am Samstag gegen Sturm Graz hat sich Roland Kirchler zurückgemeldet. Ansonsten bleibt die Verletztenliste (Bernardi, Leo, Jagne, Pfister, Zinna, Atav, Mayer) lang.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Es droht eine Stadionsperre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen