AA

Erzählerische und kulinarische Köstlichkeiten in den "mooren krumbach"

Bei sehr schlechtem Wetter führen die Wanderungen zunächst in den Moorraum im Moor Salgenreute und anschließend zum jeweiligen Moorwirt.
Bei sehr schlechtem Wetter führen die Wanderungen zunächst in den Moorraum im Moor Salgenreute und anschließend zum jeweiligen Moorwirt. ©Dietmar Stiplovsek

Moorwirte laden zu Moorwanderungen mit Geschichtenerzählerin und anschließenden Moorköstlichkeiten

Krumbach – In einem Moor gibt es viel zu entdecken. Neben einer unglaublichen Artenvielfalt und der Schönheit der Landschaft ist das Moor Heimat für zahlreiche bedrohte Arten und Pflanzen – die man zum Teil sogar essen kann. Das wissen auch die vier Moorwirte in der Bregenzerwälder Gemeinde Krumbach. Sie laden in diesem Sommer zu geführten Wanderungen in die “moore krumbach” mit einem anschließenden Moormenü ein. Besonderes Highlight der Veranstaltungen: Die bekannte Geschichtenerzählerin Hertha Glück begleitet Wanderungen und Essen mit ihren fesselnden Erzählungen.

Moore erleben, Geschichten hören und Moorköstlichkeiten genießen: Das ist das außergewöhnliche Motto der Moortage 2010 in der Bregenzerwälder Gemeinde Krumbach. An vier Donnerstagen von Juni bis September haben Interessierte die Gelegenheiten, die “moore krumbach”, die ein Teil des grenzüberschreitenden Naturparks Nagelfluhkette sind, auf eine besondere Art zu erleben.

Geführt von einem ausgebildeten Moorführer erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer allerlei Wissenswertes über die “moore krumbach”. “Zu berichten gibt es genug. Die Moore in Krumbach sind zum Teil 4000 Jahre alt und erzählen die Landschaftsgeschichte seit der Eiszeit”, erklärt Moorwirt Herbert Strahammer vom Restaurant ‘s Schulhus.

Bezauberndes für Augen und Ohren
Seit jeher ranken sich auch allerlei spannende Geschichten um die Moore und seine Bewohner. Mit einigen davon wird die Geschichtenerzählerin Hertha Glück die Moorwanderer bezaubern. Hertha Glück ist im Dreiländereck Österreich, Deutschland und der Schweiz vor allem für ihre feine Erzählweise bekannt, die Spannung erzeugt und den Zuhörern unter die Haut geht.

Gaumenfreuden aus dem Moor
Nach den Wanderungen erwarten die Naturliebhaber saisonale Moorköstlichkeiten bei je einem der vier Moorwirte. Verfeinert werden sie wieder mit phantastischen Geschichten von Hertha Glück. Zu den Krumbacher Moorwirten gehören neben dem ‘s Schulhus der Gasthof Adler, die Krumbacher Stuba und das Hotel Rossbad. Die Wanderungen führen jeden Donnerstag auf andere Wege und finden bei jedem Wetter statt. Bei “Krotten hageln” führt die Wanderung allerdings zuerst in den Moorraum und anschließend zum Moorwirt. Kinder sind in Begleitung von Erwachsenen herzlich willkommen.

Der Moorraum, ein neun mal 3,5 Meter großer Holzkubus, steht am Rande des Moors Salgenreute, der größten zusammenhängenden Moorfläche in Krumbach. Neben einem wunderschönen Ausblick auf das Moor, bietet er auch Informationen zur Ökologie der Torfmoose. Neben dem Moorraum gibt es in den Krumbacher Mooren 12 Infostationen, die Wissenswertes zu Moorpflanzen, Geologie und Geschichte der Moore liefern. 14 Moorsitze laden zum Verweilen während der Wanderung ein.

Nähere Informationen: www.moorroom.at, www.Herthaglueck.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Krumbach
  • Erzählerische und kulinarische Köstlichkeiten in den "mooren krumbach"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen