AA

Erstrunden-Aus für Devigili und Maksimovic

©Privat
Leider nicht nach Wunsch verliefen die diesjährigen 45. EKF Cadets, Juniors & U21 Europameisterschaften in Sochi/RUS mit 988 Sportlern aus 44 Nationen, für die Vorarlberger Auswahl, rund um die Sportgymnasiasten, Hanna Devigili (KC Götzis) und Marijana Maksimovic (KARATE HOFSTEIG).

In der Kategorie Kumite Cadets -54 kg traf die Fraxnerin Hanna Devigili in der ersten Runde auf die türkische Sportlerin Bek Berre Nur. Hier spielte Bek Berre all ihre Routine auf das Vorarlberger Teamkücken aus, lies ihr sehr wenig Chancen zu und sicherte sich den Einzug in die zweite Runde. Im Viertelfinale war auch für die Türkin Endstation. Somit war Hanna Devigili kein Trostrundenkampft mehr möglich.

Einen ganz anderen Kampfverlauf gab es bei Marijana Maksimovic in ihrer Kategorie Kumite Juniors +59 kg. Auch sie traf in der ersten Runde auf eine Türkin, die Kadettenweltmeisterin 2015 Kayra Sezgin. Souverän startete Marijana behielt in der ersten Hälfte der Kampfzeit die Oberhand und führte gleich zum Beginn durch eine Fausttechnik zum Kopf mit 1:0. In der zweiten Hälfte riß der Faden. Die türkische Kontrahentin übernahm nicht nur die Oberhand, sondern holte sich mit drei Einzelwertungen auch die Führung. Schlussendlich gab es einen offenen Schlagabtausch den Sezgin mit 2:4 für sich entschied. Auch sie schied im weitern Wettbewerb aus, somit Maksimovic die Trostrunde verwehrt blieb.

Ergebnisse im Überblick:

Hanna Devigili                Kumite Cadets -54 kg              33 Teilnehmer/Nationen

  1. Runde 0:8 gegen Nur Bek Berre (TUR)

 

Marijana Maksimovic       Kumite Juniors +59 kg             28 Teilnehmer/Nationen

  1. Runde 2:4 gegen Kayra Sezgin (TUR)
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Erstrunden-Aus für Devigili und Maksimovic
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen