AA

Erstes Wälderderby in Frühjahr

Bizau-Stürmer Stefan "Stipo" Knünz hofft, sein Torekonto gegen Sulzberg aufbessern zu können.
Bizau-Stürmer Stefan "Stipo" Knünz hofft, sein Torekonto gegen Sulzberg aufbessern zu können. ©siha
Zitatbilder

Der FC Bizau empfängt am kommenden Samstag den FC Sulzberg.
Bizau. Sport und Party sind am Samstag, 9. April im Bizauer Bergstadion angesagt. Nach zwei Vorspielen trifft der Kaufmann Bausysteme FC Bizau im ersten von sechs Wälderderbys in der Vorarlbergliga im Frühjahr um 17.30 Uhr auf den ADEG Wörndle FC Sulzberg. Danach gibt´s wie immer in Bizau eine tolle Party mit gutem Sound.
Verkorkster Auftakt
Sowohl die Bizauer als auch die Sulzberger sind nicht nach Wunsch in die Rückrunde gestartet. Das Team von Trainer Stipo Palinic musste sich beim Tabellennachzügler Hella Dornbirner Sportverein mit einem 1:1-Remis begnügen. Positiv war immerhin, dass dem im Herbst verletzten Thomas Bischof zehn Minuten vor Spielenende noch der Ausgleich gelang.
Der FC Sulzberg kam bei Titelanwärter Viktoria Bregenz gar mit 1:5 unter die Räder. Das Spiel in Bregenz war bereits 38 Minuten entschieden, denn zu diesem Zeitpunkt führten die Gastgeber bereits mit 3:0.
Rehabilitation
“Um auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze zu bleiben, müssen wir unsere Heimspiele gewinnen. In Dornbirn fanden wir nicht ins Spiel, jetzt möchte sich die Mannschaft vor heimischem Publikum gegen Sulzberg natürlich rehabilitieren”, so Bizau-Obmann Josef “Mofa” Greber. Außer Peter Meusburger sind alle Kaderspieler fit.
Für den Vizeobmann des FC Sulzberg Gernot Schertler kam die Niederlage in Bregenz nicht überraschend: “Viktoria hat ein Klasseteam, das Resultat ist kein Beinbruch. Immerhin hat der Kampfgeist gestimmt”. Kleinere “Wehwehchen” einiger Spieler sollten bis am Samstag keine Rolle mehr spielen.
Drei Spiele
Im Bergstadion geht es sportlich bereits um 13 Uhr los, wenn die U11-Mannschaften des FNZ Bizau/Bezau/Mellau und des FC Au aufeinander treffen. Um 15 Uhr sind dann die 1b-Teams von der Spielgemeinschaft Bizau/Bezau sowie vom Hella DSV im Einsatz, bevor dann um 17.30 Uhr das Hauptspiel angepfiffen wird.
Anschließend steigt die traditionelle Derbyparty in der FC-Bar, wobei ein DJ für den passenden Sound sorgen wird.

“Für Spannung im ersten Derby ist sicherlich gesorgt. Wir brauchen Punkte um in der Tabelle vorne dabei zu bleiben, Sulzberg ist im Abstiegskampf und hat ebenfalls nichts zu verschenken.”
Josef Greber, Obmann FC Bizau

“Der Heimvorteil und die Tabellensituation sprechen klar für Bizau. Wir fahren jedoch erhobenen Hauptes in den Hinterwald. Mit einer disziplinierten Leistung ist immer ein Punktegewinn möglich.”
Gernot Schertler, Vizeobmann FC Sulzberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bizau
  • Erstes Wälderderby in Frühjahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen