Erstes Frühjahrsderby in der Junkerau

Der wieder genesene Patrick Meusburger (li.) und Raimond Hehle sind mittlerweile Teamkollegen in Egg.
Der wieder genesene Patrick Meusburger (li.) und Raimond Hehle sind mittlerweile Teamkollegen in Egg. ©siha
Der wieder erstarkte FC Egg trifft am kommenden Samstag auf den FC Bizau. Egg. Das lange Warten auf das nächste Wälderderby in der Vorarlbergliga hat für die Fußballfans aus der Region am Samstag ab 16 Uhr ein Ende.
Stimmen zum Derby

Dann pfeift nämlich der Bundesliga-Schiedsrichter Dominik Ouschan die Partie FC Brauerei Egg gegen den Kaufmann Bausysteme FC Bizau an.

Vier Punkte

Die Egger haben aus den bisherigen drei Spielen im Frühjahr bereits vier Punkte gesammelt und sind – trotz der Verletzung von Abwehrchef Werner Grabherr, der sich im Spiel gegen Wolfurt einen Bänderriss im Knöchel zugezogen hat – guter Dinge. „Die Stimmung in der Mannschaft ist dennoch ausgezeichnet, ich bin überzeugt dass wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Deshalb haben wir auch gegen Bizau drei Punkte eingeplant“, so Obmann Marco Gmeiner zuversichtlich.

Patrick Meusburger ist nach seinem Kreuzbandriss wieder einsatzfähig, vielleicht ist er im Derby schon von Beginn an dabei.

Gasser verletzt

Hiobsbotschaft hingegen im Lager des FC Bizau. Standardgoalie Marc Gasser musste am letzten Donnerstag aufgrund eines Blinddarmdurchbruchs notoperiert werden und fällt für mehrere Wochen aus. „Jammern hilft nichts, jetzt bekommt eben Benjamin Sohler eine Chance und ich bin überzeugt, dass er seine Sache gut machen wird“, ist Spielertrainer Dominik Helbock optimistisch.

Die Bizauer, bei denen zudem Kapitän Jürgen Kaufmann aufgrund einer Muskelzerrung für das Derby fraglich ist, waren am vergangenen Wochenende spielfrei, zuvor gab es im Frühjahr aus den bisherigen beiden Spielen nur einen Punkt.

Ehrenankick

Den Ehrenankick wird Neo-Bürgermeisterin Theresia Handler vornehmen. Außerdem warten auf die Zuseher, die sicherlich in Scharen in die Junkerau strömen werden, eine Tombola mit tollen Preisen sowie eine After Derby-Party mit „DJ Barney“. Die Besucher aus Egg können außerdem von 19 bis 24 Uhr einen Heimbringerdienst in Anspruch nehmen.

 

Stimmen zum Derby:

Fabian Fetz, Torhüter der FC Egg:

„Alle Spieler freuen sich natürlich immer auf ein Derby vor vielen Zuschauern. Wenn wir an unsere bisherigen Leistungen im Frühjahr anschließen können, gewinnen wir die Partie.“

 

Marc Gasser, verletzter Torhüter des FC Bizau:

„Schade, dass ich nicht dabei sein kann. Ich bin als Zuseher sicher nervöser, als wenn ich spielen würde. Meine Teamkameraden werden alles geben und siegen, davon bin ich überzeugt.“

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Erstes Frühjahrsderby in der Junkerau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen