AA

Erster Wälder-Neuzugang spielte in Feldkirch

©Gepa
Auch der EC Bregenzerwald kann auf dem Transfermarkt nicht untätig bleiben. Mehr als 10 Abgänge muss der letzte INL Meister wieder wettmachen. Ein Ersatz konnte mit Philipp Koczera gefunden werden. Er spielt in der ersten Saison der Alpenliga (AlpsHL) für den ECB.

Der gebürtige Wiener spielt seit seinem 4. Lebensjahr Eishockey. Begonnen hat er dabei beim WEV. In den darauffolgenden Jahren bekam Koczera Einsätze bei den Capitals, RB Salzburg und dem KAC. In seiner letzten Saison beim KSV erzielte er 16 Punkte. (7 Tore, 9 Assists). Trotz seines Aufenthalts in Spanien, hatte der 23 jährige Zeit für ein kurzes Interview:

ECB: Hallo Philipp. Zuerst herzlich Willkommen in unserem Kader. Wie hat dein Werdegang bisher ausgesehen, was waren deine Highlights?

Ich habe mit 4 Jahren mit dem Eishockey begonnen. Meine bisherigen Stationen waren der WEV, Vienna Capitals, Red Bull Salzburg U20. Beim KAC konnte ich in der U20 und der EBEL auflaufen. INL Einsätze hatte ich auch kurze Zeit in Feldkirch und letzte Saison in Kapfenberg. Meine Karrierehighlights waren die U20 Meistertitel mit dem KAC und Salzburg. Bei den Rotjacken konnte ich auch mein erstes Bundesligator erzielen. Zusätzlich hatte ich Teilnahmen bei den U18 und U20 Weltmeisterschaften.     

ECB: Vorarlberg ist dir nicht unbekannt. Was hat dich bewogen, zum ECB zu kommen?

Bei meiner halben Saison für die VEU Feldkirch durfte ich ja schon Vorarlberger Eishockeyluft schnuppern und war damals schon von der Atmosphäre und der Stimmung, speziell bei den Derbys begeistert. Es macht Spaß in Vorarlberg Eishockey zu spielen. Umso mehr hat es mich gefreut, dass mich Guntram für diese Saison kontaktiert hat. Es ehrt einen natürlich auch, vom INL Meister ein Angebot unterbreitet zu bekommen. Der Bregenzerwald wird sowieso immer mehr zur Top Adresse aufgrund der Zusammenarbeit mit den Bulldogs. Somit war es für mich ein Leichtes mich für den ECB zu entscheiden.

ECB: Was erwartest du von dieser Saison, auf dich bezogen und von der Mannschaft her?

Persönlich erwarte ich mir, mich spielerisch weiterentwickeln zu können. Beim ECB möchte ich in einer deutlich stärkeren Liga alles dazu beizutragen  dass wir so viele Spiele wie möglich gewinnen und im ersten Schritt die Playoffs zu erreichen. Das Ziel eines jeden Sportlers bzw. jeder Mannschaft ist natürlich der Meistertitel, jedoch kann ich die deutlich stärkere AHL noch gar nicht einschätzen. Längerfristig will sich natürlich auch jeder Spieler für die Bundesliga empfehlen und den Sprung dort hin schaffen. Die Möglichkeit wird bei Bregenzerwald und Dornbirn gegeben.

Nächste Begegnung: Samstag, 13.08.2016 um 20:00 Uhr gegen die Ticino Rockets (NL B)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Erster Wälder-Neuzugang spielte in Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen