Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erster Derbysieg der Wälder

Der EHC Bregenzerwald wollte Revanche für die 0:14-Blamage - und erspielte sich die Genugtuung: Im Nachtragsspiel gewannen die Wälder das Derby gegen Lustenau 5:4.
Tabelle

Lustenau-Trainer Mark Nussbaumer hatte seine Spieler gewarnt, die Partie in Alberschwende trotz des 14:0-Erfolgs aus dem ersten Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen – es nützte nichts. Ohne Standardgoalie Rene Swette, Kapitän Sigi Haberl und Verteidiger Thomas Alfare verlor der EHC Lustenau überraschend 4:5.

Schon nach 58 Sekunden traf der neue Bregenzerwald-Legionär Erik Tägtström zum 1:0, in der 13. Minute doppelte Dominik Bereuter unmittelbar im Anschluss an ein 5:3-Powerplay bei fünf gegen vier nach. EHC-Goalie Emanuel Staudach sah dabei nicht gut aus und wurde von Matthias Fritz ersetzt, prompt schafften Timo Nussbaumer (18.) und Tommy Kiviaho (20.) den Ausgleich. Im Mitteldrittel kam Lustenau, aber Benjamin Staudach traf nur die Stange, im Gegenzug brachte Gabriel Pohl die Hausherren erneut in Führung (23.). Nach einer Matchstrafe für Christian Schuster (Bandenscheck) nützte Patrick Vaschauner eine fünfminütige Überzahl zum 4:2 (25.), in der Folge hexte EHCB-Goalie Manuel Pernutsch. Toni Saarinens Anschlusstor (42.) brachte nichts mehr, Bereuters zweiter Treffer ins leere EHC-Tor fixierte den Sieg. Mark Nussbaumer: “Ein verdienter Sieg der Wälder. Wir waren nicht bereit, ihren Kampfgeist anzunehmen. Mit schön spielen läuft hier nichts.”

EHC Bregenzerwald – EHC Oberscheider Lustenau: 5:4 (2:2,2:0,1:2)
Alberschwende, 420, SR Potocan, Graber, König
Torfolge: 1. 1:0 Tägtström, 13. 2:0 Bereuter (5:4-Powerplay), 18. 2:1 Nussbaumer, 20. 2:2 Kiviaho, 23. 3:2 G. Pohl, 25. 4:2 Vaschauner (5:4), 42. 4:3 Saarinen (5:4), 60. 5:3 Bereuter (empty net), 60. 5:4 Grabher-Meyer
Strafen: 18 bzw. 13 plus Spieldauer (Schuster)

Am Samstag spielen:
EHC Oberscheider Lustenau – EC Salzburg: 19.30 Uhr
FBI VEU Feldkirch – EK Zell am See: 19.30 Uhr
SV Kapfenberg – EC Trend Dornbirn: 19.00 Uhr
EHC Team Wien – EHC Bregenzerwald: 19.30 Uhr

Am Sonntag spielen:
EHC Oberscheider Lustenau – Zell am See: 17.30 Uhr
EV Zeltweg – EHC Bregenzerwald: 17.30 Uhr
EC Salzburg – EC Trend Dornbirn: 18.00 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Erster Derbysieg der Wälder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen