AA

Erster Derbykracher im Frühjahr

Uelder Barbosa war der Matchwinner in Bregenz.
Uelder Barbosa war der Matchwinner in Bregenz. ©siha
Der FC Andelsbuch empfängt am Samstag die Kicker aus Langenegg.
Trainerstimmen und Szenen

Andelsbuch. Bei diesen Witterungsbedingungen kaum zu glauben, aber der Rückrundenstart im Ländle-Fußball ist bereits erfolgt. Die drei Bregenzerwälder Vorarlbergligisten konnten dabei allesamt punkten. Der FC Brauerei Egg schlug die Amateure von Austria Lustenau auswärts mit 2:0, der Simeoni Metallbau FC Andelsbuch behielt bei Tabellenführer SW Bregenz mit 2:1 die Oberhand und der Zima FC Langenegg erreichte bei BW Feldkirch ein 2:2-Remis. An kommenden Samstag treffen die beiden Letzteren im ersten Frühjahrsderby ab 15 Uhr im Bezeggstadion aufeinander.

Andelsbuch effizient

Die Andelsbucher zeigten sich bei der Partie in Bregenz als Meister der Effizienz und konnten aus den wenigen sich bietenden Chancen zweimal Kapital in Person von Uelder Barbosa schlagen. Die Bodenseestädter hatten zwar mehr Spielanteile, die gut gestaffelte Hintermannschaft der Wälder ließ aber nicht viel zu.

Ein Wermutstropfen ist die Knieverletzung von Kapitän René von der Thannen, der das Spielfeld bereits nach drei Minuten verlassen musste. Gegen Langenegg fehlt zudem Marcelo Theisen aufgrund einer Gelbsperre, Michael Kriegner und Maximilian Meusburger sind verletzungsbedingt fraglich.

Chancen vergeben

Die von Klaus Nussbaumer betreuten Langenegger, die nach Verlustpunkten an der Tabellenspitze liegen, trauerten nach dem Spiel in Feldkirch den vielen vergebenen Torchancen nach. Goalgetter Andreas Röser brachte seine Farben zwar in Führung (23.), die folgenden rollenden Angriffe der Wälder blieben allerdings unbelohnt. Mittels Doppelschlag kamen die Feldkircher praktisch aus dem Nichts zu zwei Treffern (81., 83.), wenigstens gelang Grisley Muniz in der Schlussphase noch der Ausgleich.

Im Derby kann der Langenegg-Coach mit Ausnahme von Patrick Maldoner, der an einer Knöchelblessur laboriert, bezüglich Kader aus dem Vollen schöpfen. Das Hinspiel endete mit einem hauchdünnen 3:2-Sieg für die Vorderwälder.

Trainerstimmen zum Derby

Michael Pelko, Simeoni FC Andelsbuch:

„Trotz einiger Ausfälle werden wir im Derby ein schlagkräftiges Team auf die Beine stellen. Die Langenegger kochen auch nur mit Wasser. Der Sieg gegen Bregenz gibt uns Selbstvertrauen.“

Klaus Nussbaumer, Zima FC Langenegg:

„Gegen Feldkirch hatten wir Chancen, um drei Spiele zu entscheiden. Am Samstag haben die Stürmer ihr Visier hoffentlich wieder besser eingestellt. Es wird sicher eine enge Partie.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Erster Derbykracher im Frühjahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen