Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erste VSV-Cuprennen bestätigten Trainingsleistungen

Schüler I von links: Pascal Flöry, Mathias Graf und julian Kienreich
Schüler I von links: Pascal Flöry, Mathias Graf und julian Kienreich ©Pfefferkorn
Am Wochenende wurden in Schwarzenberg unter besten Bedingungen die beiden ersten VSVMohrenbräu-Cuprennen in Form eines Riesentorlaufs und Slaloms ausgetragen. In den verschiedenen Klassen haben sich erwartungsgemäß die Besten durchgesetzt, große Überraschungen blieben aus.

In der Schüler I Klasse weiblich sind Paulina Wirth und Nina Ortlieb jene Mädchen, die die Maßstäbe setzen. Wirth siegte überlegen im Slalom und wurde zweite im RTL. Ortlieb beherrschte den Riesentorlauf klar, schied aber im Slalom aus.
In der Schüler I Klasse männlich ist Graf Mathias eine Macht! Er diktiert diese Klasse in
außergewöhnlicher Art und Weise. Neben Graf zeigen vor allem die jahrgangsjüngeren Läufer schon gute Qualitäten, herausragend fuhr diesmal Pascal Flöry als Zweiter im Slalom.
Die Schüler II Klasse bestimmen derzeit Kerstin Nicolussi (1. im RSL, 2. Slalom), Anna Katharina Wirth (3. RSL) und die jahrgangsjüngere Läuferin Ariane Rädler (2. RTL und 1. SL).
In der Schüler II Klasse männlich setzt sich momentan Elias Stürz (Sieger im RSL) etwas von den anderen ab. Im Slalom schied Stürz aber nach Bestzeit im ersten Lauf im zweiten Durchgang aus.
Jahrgangsjüngere Läufer wie Elias Fischer (4. RSL und 2. SL) und Cornlius Eberle (Lauf-Bestzeit im 2. Durchgang Slalom in dieser Klasse) zeigten auf. Für weitere Podiumsplätze sorgten Gmeiner Manuel (1. im Slalom) Beer Patrick (2. Im RSL) und Bertsch Robin (3. im RSL und 3. im SL).
Der Focus von Training und Rennen ist auf die ÖSV-Testrennen in Westendorf (Tirol) gerichtet, die Präsentation auf nationaler Ebene ist natürlich eine besondere Herausforderung.
Die nächsten beiden VSV-Cuprennen finden am Sonntag in Laterns (Ausrichter SK Rankweil) mit Beginn 09.45 Uhr (Kombirace) und 13 Uhr (Super-G) statt.

Quelle: VSV/Faißt

Haldenlift, Schwarzenberg, vorarlberg, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Erste VSV-Cuprennen bestätigten Trainingsleistungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen