AA

Erste Versuche mit Aids-Impfstoff

Der im vergangenen Sommer in Lausanne begonnene Test mit einem Impfstoff gegen Aids hat erste, Erfolg versprechende Resultate geliefert.

Das Medikament ist verträglich und zeigt bei der Hälfte der Versuchspersonen bereits eine schützende Wirkung.

Der Test mit der Aids-Impfung tritt diesen Sommer in seine entscheidende Phase. „Wir sind mit den erzielten Resultaten sehr zufrieden, obwohl es sich um einen Versuch mit lediglich 24 Freiwilligen gehandelt hatte“, sagte Professor Giuseppe Pantaleo vom Lausanner Universitätsspital CHUV.

Pantaleo ist vor allem erfreut darüber, dass die Aids-Impfung bei 45 Prozent der Versuchspersonen Wirkung zeigt. Das Medikament stimuliert jene Zellen, die in der Lage sind, mit dem Aids-Virus infizierte Zellen zu vernichten. Der Impfstoff mit dem Namen NYVAC- HIV C wurde unter der Leitung eines europäischen Konsortiums entwickelt und durch ein Forschungsprogramm der EU finanziert.

Nun ist vor allem die Fortsetzung der Tests von entscheidender Bedeutung. Im August beginnt in London und Lausanne eine zweite Versuchsreihe mit 40 Freiwilligen. Mit der Verdoppelung der Versuchspersonen erhoffen sich die Forscher noch genauere Ergebnisse.

In dieser Phase des Tests wird der Impfstoff mit einer anderen Impfung, welche noch nie an Menschen ausprobiert wurde, kombiniert. Pantaleo hofft, dass sich bei 80 bis 90 Prozent der Freiwilligen eine Immunität entwickelt. Diese Immunität sollte dann fünf- bis zehn Mal höher sein als die jetzige. Falls der Versuch erneut erfolgreich verläuft, sollen Mitte 2005 noch umfangreichere Tests durchgeführt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurĂĽck zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Erste Versuche mit Aids-Impfstoff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • VerstoĂź gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen