Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Flüchtlinge von der "Aquarius" erreichten Valencia

Die "Aquarius" erreichte Valencia
Die "Aquarius" erreichte Valencia ©APA (AFP)
Das vor einer Woche von Italien und Malta abgewiesene Seenot-Rettungsschiff "Aquarius" ist in Spanien eingetroffen. Mit 106 Flüchtlingen an Bord fuhr die "Aquarius" am Sonntag kurz vor 11.00 Uhr in den Hafen der ostspanischen Stadt Valencia ein, wie die Regionalregierung mitteilte. Bereits zuvor hatte ein Begleitschiff der "Aquarius", auf dem sich ebenfalls Flüchtlinge befanden, Valencia erreicht.
"Aquarius" erreicht Spanien

Das von der Hilfsorganisation SOS Mediterranee gecharterte frühere Vermessungsschiff hatte am vergangenen Wochenende insgesamt 629 afrikanische Migranten, die vor der libyschen Küste auf verschiedenen Booten unterwegs waren, aus Seenot gerettet. Zur Überfahrt nach Spanien wurden Hunderte dieser Flüchtlinge auf die italienischen Schiffe “Dattilo” (274) und “Orione” (249) verteilt. Die “Dattilo” traf am Sonntag in der Früh in Valencia ein. Als das Schiff am Hafen anlegte, war an Bord Applaus zu hören. Zunächst gingen Ärzte mit Schutzanzügen auf das Schiff, um die Flüchtlinge untersuchen.

Gut vier Stunden später traf dann auch die “Aquarius” in Valencia ein. Das italienische Marineschiff “Orione” soll nach Schätzungen der spanischen Behörden gegen Mittag folgen.

Italien und Malta hatten sich geweigert, die “Aquarius” anlegen zu lassen, und damit eine neue Krise in der EU-Flüchtlingspolitik ausgelöst. Schließlich hatte sich Spanien bereit erklärt, die Menschen ins Land zu lassen.

Die Flüchtlinge waren vor einer Woche bei verschiedenen Rettungsaktionen vor der libyschen Küste von der französischen Hilfsorganisation SOS Mediterranee aufgenommen worden. Die Flüchtlinge kamen nach Angaben von Ärzte ohne Grenzen aus 26 Ländern, darunter neben afrikanischen Ländern auch Afghanistan, Pakistan und Bangladesch.

(APA/ag.)

Da zu dem Themenbereich “Flucht/Migration/Asyl” bisher zum überwiegenden Teil hetzerische und nicht themenbezogene Kommentare abgegeben wurden, wurde die Kommentarfunktion von der Redaktion gesperrt. Wir entschuldigen uns bei denjenigen Usern, die sich die Mühe gemacht haben sachliche Kommentare abzugeben, oder dies noch tun wollten.

Die VOL.AT Redaktion

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Flüchtlinge von der "Aquarius" erreichten Valencia
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.