AA

Erste FC Dornbirn Frauenmannschaft will in die Bundesliga

Andreas Genser, Thomas Türtscher, Leonie Salzgeber, Günther Kerber, Werner Brunold starten das Unternehmen Bundesliga
Andreas Genser, Thomas Türtscher, Leonie Salzgeber, Günther Kerber, Werner Brunold starten das Unternehmen Bundesliga ©TK
Im Rahmen einer Pressekonferenz im Mohren-Pavillon von FC Mohren Dornbirn wurde die neue Damenmannschaft der Rothosen der Öffentlichkeit vorgestellt.
NEU! Alle Spielerinnen vs Trainer vs Funktionäre

Damenfußball neu in Dornbirn

Werner Brunold wird beim FC Dornbirn als neuer Geschäftsführer in den Vorstand kooptiert. Ab dem Sommer 2018 gibt es auf der Birkenwiese neu Frauenfußball mit ganz, ganz großen Zielen. „Wir wollen in zwei drei Jahren in der Bundesliga spielen. Der Damenfußball ist mir eine Herzensangelegenheit. Für den FC Dornbirn ist das eine neue Bereicherung“, sagt Werner Brunold. Die heimische U-15-Landesauswahl mit Coach Günther Kerber wird mit Saisonende komplett zu den Rothosen wechseln und wird dort in der Landesliga oder Vorarlbergliga die schon vierjährige Aufbauarbeit kontinuierlich fortsetzen. Da stehen genügend Talente im Aufgebot, wo in einigen Jahren österreichweit in der Bundesliga spielen können. Werner Brunold hat 2003 kurze Zeit den Dornbirner Eishockeyklub übernommen und sein Zuschauerrekord im Messestadion ist bis heute legendär. „Ich habe den DEC schuldenfrei übergeben.“

Kader FC Mohren Dornbirn Frauenmannschaft 2018/2019: Verena Bode, Lorena Bodemann, Caroline Fritsch, Sarah Martin, Leonie Salzgeber, Christina Feuerstein, Heike Müller, Celine Eidler, Felicia Frick, Mailin Studer, Vanessa Hartmann, Carina Brunold, Michelle Türtscher, Magdalena Anna Keck, Sarah Nachbauer, Kübra Öztürk: Trainer: Günther Kerber, Norbert Lammer

Legende: Patricia Pfanner spielt ab Sommer für FFC fairvesta Vorderland ist bei der Bilderserie irrtümlich noch drauf!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Erste FC Dornbirn Frauenmannschaft will in die Bundesliga
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen