Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erste Ausfahrt im Dezember

Der neue Red-Bull-Ferrari läuft am 16. Dezember erstmals vom Stapel. "Richtig getestet wird das neue Auto aber erst ab Jänner", verriet Christian Klien. Der Österreicher Franz Tost wird Teamchef bei der "Squadra Toro Rosso".

Christian Klien gilt trotz bis dato nicht unterschriebenem Vertrag als zweiter Pilot, der neben David Coulthard in der kommenden Formel 1-Saison einen Red-Bull-Boliden mit dem vom neuen Reglement vorgeschriebenem V8-Motor steuern wird. Vorerst begibt sich der Vorarlberger für rund ein Monat auf Urlaub nach Südamerika, während die Ingenieure in der Fabrik in Milton Keynes laufend am Auto mit Ferrari-Antrieb arbeiten. Dem neuen Qualifying-Format mit “Ausscheidungsrennen” kann Klien einiges abgewinnen: “Für die Zuschauer wird es auf alle Fälle interessanter”, versprach der 22-Jährige.

Die Red-Bull-GmbH hat am Dienstag zudem die Einsetzung des Österreichers Franz Tost als Teamchef für den neuen Formel-1-Rennstall “Squadra Toro Rosso” bekannt gegeben. Der 49-Jährige wird seine Funktion am 1. Jänner 2006 einnehmen, bis dahin wird sich das Red-Bull-Team um die Belange des Rennstalls kümmern. Der Tiroler war zuletzt Cheflogistiker für das Formel-1-Team von BMW: “Da habe ich viel gelernt, vor allem technisch und dafür möchte ich BMW danken. Die Verpflichtung als Teamchef der Squadra Toro Rosso bietet mir eine große Herausforderung, die ich annehmen will.” Tost fuhr früher selbst in der Formel Ford und der Formel 3. Nach Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz zeigte sich über die Verpflichtung von Tost sehr erfreut: “Franz ist in der Formel 1 ein erfahrener Insider, er passt gut in unser Team.”

Links zum Thema:
Red Bull Racing
Christian Klien
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Erste Ausfahrt im Dezember
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen