Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erst "kühl", dann warm - das Wetter in den nächsten Tagen

Es wird wieder sommerlicher.
Es wird wieder sommerlicher. ©VOL.AT/Steurer
Schwarzach - Am Dienstag und Mittwoch bleibt es trüb im Ländle. Nach und nach lockern die Wolkenfelder aber auf.
Wetterprognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams

Es wird wieder sommerlicher im Ländle! Nachdem sich der Dienstag eher wolkenverhangen präsentiert, ist am Mittwoch wieder deutliche Besserung in Sicht: Wahrscheinlich bleibt es weitgehend trocken und in den Bergen wechselnd bewölkt mit zeitweiligem Sonnenschein. Überwiegend sonnig dürfte es nach Auflösung von Restwolken am Bodensee und im Rheintal werden. Dennoch wird es nur mäßig warm. Die Tiefstwerte liegen bei 10 bis 15 Grad, die Höchstwerte bei 20 bis 24 Grad.

Am Donnerstag wird es überwiegend sonnig, im Tagesverlauf tauchen nur harmlose Quellwolken über den Bergen auf, die Schauer- und Gewitterneigung ist sehr gering. Die Tiefstwerte liegen bei 10 bis 14 Grad, die Höchstwerte betragen 22 bis 26 Grad.

So wird es am Wochenende

Am Freitag gibt es reichlich Sonne. Am Nachmittag erwarten uns sommerliche Temperaturen und Haufenwolken. Das Schauer- und Gewitterrisiko sollte aber im Ländle gering bleiben. Sommerlicher Wettercharakter mit Sonne am Vormittag und wachsenden Quellwolken am Nachmittag – so präsentiert sich der Samstag. Fraglich ist noch, wie labil und damit wie gewitter- und schaueranfällig es dabei wird. Sonntag: Es dürfte eine Störung mit gewittrigen Regenschauern und Abkühlung queren, diese Entwicklung ist aber noch nicht abgesichert.

(Red./ZAMG)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Erst "kühl", dann warm - das Wetter in den nächsten Tagen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen