AA

Erneut Hungerstreik in bosnischen Gefängnissen

©BB
Dem vor sechs Tagen begonnenen Hungerstreik von 25 der Kriegsverbrechen angeklagten bosnischen Serben haben sich am Montag laut Medienberichten weitere sechs Personen im Gefängnis von Foca (Ostbosnien) angeschlossen, berichtete einer ihrer Anwälte.

Der Protest ist gegen das seit März 2003 geltende Strafgesetz gerichtet. Die Hungerstreikenden forderten die Justizbehörden auf, an sie das zuvor geltende Strafgesetz des früheren Jugoslawien (SFRJ) anzuwenden. Im Gegensatz zum neuen Strafgesetz, dass bis zu 40-jährige Haftstrafen vorsieht, waren früher 15 Jahre Haft die höchst mögliche Haftstrafe. Die Angeklagten Personen behaupten, das im ganzen Raum des ehemaligen Jugoslawien, Bosnien ausgenommen, in Kriegsverbrecherprozessen das Strafgesetz der SFRJ angewendet würde.

Die Angeklagten hatten sich aus demselben Grund bereits im Jänner dieses Jahres zu einem mehrtägigen Hungerstreik entschlossen, der evident keine Resultate brachte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Erneut Hungerstreik in bosnischen Gefängnissen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen