Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erneut blutige Straßenschlachten in Haiti

In Haiti haben sich Anhänger und Gegner von Präsident Jean-Bertrand Aristide am Freitag abermals blutige Straßenschlachten geliefert.

Bei mehreren Zwischenfällen am Rande der Beerdigung eines während einer Protestkundgebung erschossenen Oppositionsanhängers wurden in der Hauptstadt Port-au-Prince fünf Menschen verletzt, wie Augenzeugen berichteten. Aristide-Anhänger hätten den mehrere hundert Studenten umfassenden Trauerzug auf dem Weg zum Präsidentenpalast mit Steinen beworfen. Die Polizei habe Tränengas eingesetzt und Warnschüsse abgefeuert. Der zu Grabe getragene Oppositionsanhänger Maxime Deselmour war in der vorangegangenen Woche bei einer Anti-Aristide-Demonstration erschossen worden.

Aus der Nähe der Universität wurden ebenfalls Zusammenstöße gemeldet; auch hier sei die Polizei mit Tränengas gegen Studenten vorgegangen, die Barrikaden errichtet hätten. Die seit Wochen demonstrierenden Aristide-Gegner werfen dem einstigen Armenpriester unter anderem vor, das Land mit diktatorischen Methoden und durch Korruption weiter in Armut und Elend zu treiben. Haiti zählt mit einem jährlichen Bruttosozialprodukt von 480 Dollar pro Einwohner zu den ärmsten Ländern der Welt. Aristide lehnt einen Rücktritt ab und will sein Mandat bis 2006 zu Ende führen. Er hatte im Februar 2001 nach einer umstrittenen Wahl seine zweite Amtszeit angetreten.

Am Dienstag hatte Aristide nach monatelangen, teils gewalttätigen Protesten gegen seine Regierung eine Parlamentswahl innerhalb des kommenden halben Jahres angekündigt. Die Amtszeit der 83 haitianischen Abgeordneten war am Montagabend abgelaufen, nachdem Aristide keine Neuwahl angesetzt hatte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Erneut blutige Straßenschlachten in Haiti
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.