AA

Ermittlungen nach Todes-Crash

Alberschwende - Ein Gutachten soll klären, wer in Alberschwende hinter dem Steuer saß.
Horror-Unfälle im Bregenzerwald
Pkw-Unfall in Alberschwende fordert drei Tote
Video zum tragischen Unfall in Alberschwende
Pkw-Unfall in Au fordert einen Toten
Leitender Notarzt zum Unfall in Au
Pkw Unfall in Egg fordert Schwerverletzten
Kerzen an der Unfallstelle

Ein Fall für die Staatsanwaltschaft ist mittlerweile jener Horror-Crash, bei dem in der Nacht auf Sonntag drei junge Männer ums Leben gekommen sind. „Das Fahrzeugwrack wurde sichergestellt, die Spurenauswertung läuft“, sagt Behördensprecher Heinz Rusch auf Anfrage der „VN“. Wann mit einem Abschlussbericht zu rechnen ist, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen sollen klären, wer bei dem tragischen Unfall in Alberschwende hinter dem Steuer des Wagens saß.

Drei Tote, ein Verletzter

Die erste Unfallanalyse der Polizei hat ergeben, dass der Wagen in einer Linkskurve zunächst eine Begrenzungssäule touchierte und durch den Straßengraben rutschte. Dann prallte der Pkw gegen einen Baum, wobei das Dach fast bis zur Bodenplatte durchgedrückt wurde. Zwei Insassen des Unfallwagens – ein 19-Jähriger aus Egg und ein 28-Jähriger aus Kennelbach – waren sofort tot. Ein 17-jähriger Bursch aus Egg starb nach einstündigen Reanimationsversuchen ebenfalls noch an der Unfallstelle. Ein 18-Jähriger aus Egg wurde schwer verletzt ins Landeskrankenhaus Bregenz eingeliefert.

Falsche Promilleangabe

In derselben Nacht ereignete sich auch in Au ein tödlicher Unfall. Wie „VN“-Recherchen ergeben, ist dem örtlichen Polizeiposten bei der Promilleangabe ein Fehler unterlaufen. Der Lenker – ein Führerscheinneuling aus Bizau – hatte demnach nicht 1,2 sondern 0,6 Promille Alkohol im Blut. Sein 19-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus Bizau, kam ums Leben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Alberschwende
  • Ermittlungen nach Todes-Crash
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen