AA

Erinnerung an Norbert Lang

2010 besucht Norbert Lang letztmalig seinen Freund Franzl in Mellau
2010 besucht Norbert Lang letztmalig seinen Freund Franzl in Mellau ©Bruno Wüstner

Am Samstag, dem 20. August, verstarb nach langer schwerer Krankheit, Herr Norbert Lang. Im 87. Lebensjahr stehend, war der Tod eine Erlösung für ihn. 1924 erblickte er in Buchenhain (Bukowina), als jüngstes Kind der Josefa und Franz Lang, das Licht der Welt. Mit 16 Jahren wurde er Soldat und erlebte die Schrecken des Krieges an der Eismeerfront. Derweil wurde seine ganze Familie aus Rumänien evakuiert. Vater Franz verstarb auf dem Weg nach Deutschland, sein Bruder Bruno ist seit 1941 in Russland vermisst. Die Mutter und die Geschwister Hilda und Bertha gelangten über verschiedene Flüchtlingslager schließlich nach Bregenz, bzw. nach Mellau, wo er nach der Kriegsgefangenschaft seine Familie wieder fand. In den späten 40iger Jahren arbeitete Norbert im Sägewerk Lehner in Mellau und war seiner Schwester Bertha und Schwager August 1950 beim Hausbau in der Zimmerau behilflich. Seit 1951 war er mit Gattin Elli verheiratet. Die Verbindung ist mit 4 Kindern, 6 Enkel- und 2 Urenkeln gesegnet. Auch wenn Norbert Lang seit 1961mit seiner Familie im schmucken Eigenheim in Atzenweiler/Grünkraut lebte, war er zeitlebens Mellau zutiefst verbunden und streifte, seither mehrmals im Jahr, mit Besuchen seiner Verwandten und Freunde, das Heimweh ab. Er ruhe in Frieden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mellau
  • Erinnerung an Norbert Lang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen