AA

Erhöhte Waldbrandgefahr in Vorarlberg

Bregenz -  Wegen des schneearmen Winters und der relativ hohen Temperaturen herrscht derzeit in Vorarlberg erhöhte Waldbrandgefahr. Landesrat Erich Schwärzler richtet einen Appell an die Bevölkerung, wichtige Sicherheitsregeln zu beachten - auch in Hinblick auf die in den nächsten Tagen stattfindenden Osterfeuer.
Einsatz: Waldbrand in Schruns
Erhöhte Gefahr von Waldbränden durch Trockenheit
Waldbrände leicht möglich
Erhöhte Brand-Gefahr
Waldbrand in Schruns

Brandgefahr: Das langhalmige Altgras vom Vorjahr und das Laub in den Wäldern können sich bei mangelnder Vorsicht entzünden. Die ausgeprägte Waldbrandgefahr besteht vor allem auf Südhängen des Rheintals und Walgaus sowie exponierten Stellen aller Höhenlagen.

Verhaltenregeln um die Brandgefahr zu senken

Einige wichtige Verhaltensregeln: – Kein Feuer im Wald und in Waldnähe – Kein Feuer in Schilf- und Uferzonen – Keine brennende oder glimmende Gegenstände (Zündhölzer, Zigaretten usw.) wegwerfen – Vorsicht beim Grillen in freier Natur – Keine Flaschen wegwerfen – sie können durch den Brennglaseffekt zum Ausbruch eines Brandes führen.

LR Schwärzler appelliert an die Eigenverantwortung jedes Einzelnen, Feuer in der Natur zu vermeiden bzw. wenn notwendig, vorsichtig damit umzugehen, damit die Brandgefahr nicht noch zusätzlich steigt.

Quelle: Vorarberger Landeskorrespondenz

Sepp Wirthensohn von der Feuerwehr Egg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Erhöhte Waldbrandgefahr in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen