Erheblicher Stau nach Pfändertunnel-Sperre

Symbolbild
Symbolbild ©VOL.AT/Steurer
Wegen zwei Unfällen im Pfändertunnel kam es auf der A14 in Fahrtrichtung Deutschland zu einem erheblichen Stau.

Am Samstagmittag ereigneten sich auf der Autobahn A14 im Pfändertunnel in Fahrtrichtung Deutschland zeitgleich zwei Verkehrsunfälle. Insgesamt waren vier Fahrzeuge beteiligt. Verletzt wurde niemand.

Stau bis Dornbirn-Nord

Für die Zeit der Unfallerhebungen, den Bergungs- und Aufräumarbeiten musste der Pfändertunnel in Fahrtrichtung Deutschland für 40 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Hierdurch kam es auf der A14 kurzzeitig zu einem Fahrzeugrückstau bis auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Dornbirn-Nord.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Erheblicher Stau nach Pfändertunnel-Sperre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen