Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erfolgskurs der Tischler Rohstoff hält an!

Bei der 69. Generalversammlung der Tischler Rohstoff am 28.06.07 konnte Direktor Mag. Kurt Riedmann wie in den Jahren zuvor von erfreulichen Umsatz- und Ergebnissteigerungen sowie Höchstwerten beim Pro-Kopf-Umsatz im Jahre 2006 berichten.

Ein Ergebnis, das angesichts der dramatischen Holzverknappung und den damit verbundenen Preissteigerungen sowie anhaltenden Lieferengpässen mehr als erfreulich ist. Tischler Rohstoff konnte deshalb wiederum eine achtprozentige Netto-Dividende an seine Mitglieder ausschütten.

Bei der Generalversammlung trat der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Christoph Feurstein aus Bludenz nach 19 Jahren Aufsichtsratstätigkeit zurück. Nachfolger wird Tischlermeister Georg Schwarzmann aus Schröcken. Wiedergewählter Aufsichtsratsvorsitzender-Stellvertreter ist Tischlermeister Herbert Brändle aus Altach.

Die Generalversammlung wurde heuer komplett neu gestaltet und fand dieses Jahr erstmals in der Otten Gravour (Otten Real) in Hohenems vor mehr als 120 Teilnehmern statt. Als Ehrengast konnte Bürgermeister DI Richard Amann begrüßt werden. Für beste Unterhaltung sorgte der Wirtschaftskabarettist Max Mayerhofer, der die Generalversammlung auf humoristische Weise begleitete. Für hervorragende Verpflegung sorgte das vorarlbergweit bekannte MO-Catering!

Das Wirtschaftsjahr 2006 war gekennzeichnet durch die Vorbereitung einer EDV-Umstellung der Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung, die am 02.01.2007 umgesetzt wurde, sowie einer damit verbundenen Umorganisation der Warenkommissionierung, die aufgrund des gestiegenen Umsatzvolumens nun EDV-unterstützt und im Zwei-Schicht-Betrieb funktioniert. Darüber hinaus ist mit der neuen Warenwirtschaftssoftware auch die Bestellung per Online-Shop möglich, dieser wird nach dem aktuell in Arbeit befindlichen Redesign der Homepage zugänglich.

Bedingt durch europaweite Lieferengpässe der Holzwerkstoffindustrie muss nach wie vor zur Sicherstellung der Lieferbereitschaft sehr viel Ware vordisponiert werden. Diese hatte einen zweiten Lagerstandort im Fussenegger Areal in Dornbirn zur Folge.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Erfolgskurs der Tischler Rohstoff hält an!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen