Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erfolgreicher Weltrekordversuch beim Gartenmarkt "Bluama, Blekta, Bsundrigs" 2016

"Bluama, Blekta, Bsundrigs" 2016
"Bluama, Blekta, Bsundrigs" 2016 ©Berno Dür
Einmal mehr blühte Alberschwende am 11.06.2016 anlässlich des 5. Alberschwender Gartenmarktes "Bluama, Blekta, Bsundrigs" auf. Trotz Wetterkapriolen waren rund 6000 Besucher nach Alberschwende gekommen.

Rund 60 Aussteller aus der Region und dem benachbartem Ausland präsentierten zwischen Dorfplatz und Schulbereich alles zum Thema Garten, Pflanzen, Kunsthandwerk, Gartenaccessoires und Raritäten. Der Gartenmarkt bot zudem 20 Gärtnereien und Floristen die perfekte Kulisse, eine Vielfalt an Blumen, Stauden, Rosengewächse, Orchideen, mediterrane Palmengewächse, wohlriechende Kräuter und Gemüsepflanzen darzubieten. Die Besucher waren beeindruckt von der Vielfalt des Angebotes und genossen es, gemütlich durch das attraktive Ausstellungsgelände entlang der vielen Marktstände zu flanieren. Viele Gartenfreunde nutzten die Gelegenheit, mit den Ausstellern ins Gespräch zu kommen um wertvolle Informationen, Tipps und Anregungen für ihre eigene ” Erholungsoase” zu Hause im Garten oder auf der Terrasse zu holen. Etwas “Bsundrigs” konnte man am Marktstand des OGV Alberschwende entdecken: Hier waren verschiedene, selbstgezogene Jungpflanzen-Gemüseraritäten erhältlich.

An mehreren überdachten Gästebereichen konnten sich die Besucher bei Kuchen und Kaffee verweilen oder sich von den kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Die kleinen Besucher vergnügten sich zudem gerne bei einer Rundfahrt mit dem Shuttle-Zügle durch das Dorfzentrum. Die kurzen, aber teilweise heftigen Regengüsse konnten der guten Marktstimmung keinen Abbruch tun.

Ein besonderes Programm-Higlight war der Rekordversuch des OGV Alberschwende, das weltgrößte Nützlingshotel aufzubauen. Gespannt warteten die vielen Teilnehmer des Weltrekordversuches auf das Endergebnis. Mit einem Gong-Schlag um punkt 13 Uhr verkündete Notar Dr. Gerhard Mayer aus Bregenz vor anwesendem Publikum das Ergebnis: Von den ursprünglich insgesamt 1800 ausgelieferten Bausätzen fanden 1322 befüllte Nützlingshotels den Weg zurück nach Alberschwende. Das gemessene Volumen des aufgebauten Konstruktes beträgt gesamt 48,65 m3. Die bisherige Bestmarke von 10 m3 wurde somit um ein Mehrfaches übertroffen. Alberschwende ist somit “Weltmeister”, wie Obmann und Moderator Ing. Peter Klaus Gmeiner mit Stolz verkünden durfte und dankte allen Teilnehmern, Helfern, Unterstützern und Sponsoren für die erfolgreiche Umsetzung dieses Weltrekordprojektes!

Damit die neue Rekordmarke offiziell als Weltrekord anerkannt werden kann, ist sämtliches Beweismaterial – wie Medienberichte, Fachzeugen- u. Gutachter-Aussagen, die Logbuch-Aufzeichnungen währendes Aufbaus sowie die komplette Foto- und Videodokumentation notariell beglaubigt bei Guinness in London einzureichen.

Begeistert von diesem Rekordversuch für die Umwelt zeigten sich auch Landesrat Ing. Erich Schwärzler, Dr. Lukas Schrott, Geschäftsführer der Regio-Bregenzerwald, Markus Amann, Obmann des Landesverbandes Obst- und Gartenkultur Vorarlberg und Klaus Sohm, Vizebürgermeister von Alberschwende.

Mehr Infos und Fotos auf www.ogv.at/verein/alberschwende.

Obst- und Gartenbau-Verein Alberschwende

… Natur erleben, beobachten und begleiten.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Erfolgreicher Weltrekordversuch beim Gartenmarkt "Bluama, Blekta, Bsundrigs" 2016
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen