Erfolgreicher Auftakt in der WHA

Zum Saisonstart der Women Handball Austria konnten die beiden Ländle-Teams ihre Heimspiele souverän gewinnen.

Nervös startete das neuformierte Team von HC MGT BW Feldkirch in die Women Handball Austria. Gegen MGA Wien lagen die Damen von Coach Bojan Ancevski anfangs in Rückstand. Doch mit einer souveränen Martina Müller im Tor fanden die Montfortstädterinnen wieder zu ihrer Spielstärke und zogen bis zur Halbzeit auf 17:13 weg. Nach Seitenwechsel ließen vor allen die beiden ungarischen Neuzugänge Halasz und Golyom ihr Können aufblitzen. Mit ihren Toren zog Feldkirch zwischenzeitlich auf 28:21 weg. Am Ende gelang den Wienerinnen im ersten Saisonspiel noch eine Ergebniskorrektur zum 28:24.

Als klare Angelegenteit entpuppte sich das erste Heimspiel von SSV VEG Dornbirn Schoren gegen Liganeuling Eggenburg. Nach acht Minuten stand es 6:0, ehe das erste Gegentor fiel. Die neue SSVTorfrau Katharina Onderkova konnte ihr Können mit etlichen Glanzparaden demonstrieren. „Ich bin zufrieden mit meiner Leistung. Da unsere Abwehr so sicher stand, war es leicht für mich“ so die bescheidene Slowakin. Nach der komfortablen 22:12-Pausenführung konnten die Messestädterinnen in der Folge einen 44:30-Heimsieg einfahren. Gerade zum Spielende hin agierten die SSV-Damen nachlässiger, was Trainer Cirit zu bemängeln hatte: “In Halbzeit eins zeigten wir Handball vom Feinsten, im zweiten Abschnitt war der Schlendrian drin. 30 Gegentore gegen so ein Team sind eindeutig zu viel.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Erfolgreicher Auftakt in der WHA
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen