Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erfolg: Sonderurlaub für Helfer bei Katastropheneinsätzen kommt

SPÖ-Landtagsabgeordnete Manuela Auer freut sich sehr über diesen Erfolg.
SPÖ-Landtagsabgeordnete Manuela Auer freut sich sehr über diesen Erfolg. ©Lerch
Helferinnen und Helfer werden bei Katastropheneinsätzen zukünftig Anspruch auf eine Fortzahlung ihres Gehalts haben.

Das wurde durch eine SPÖ-Initiative im Nationalrat erreicht. Finanziert wird das aus dem Katastrophenfonds. SPÖ-Landtagsabgeordnete Manuela Auer freut sich sehr über diesen Erfolg – sie hat dasselbe bereits letzte Woche im Vorarlberger Landtag vorgeschlagen. Ihr Antrag hat dasselbe Ziel verfolg, wurde allerdings von ÖVP, FPÖ, Grünen und NEOS abgelehnt. „Ich freue mich, dass der Nationalrat sich mehrheitlich hinter die Einsatzkräfte stellt. Die Arbeit dieser Leute ist unbezahlbar. Eine angemessene Absicherung für ihren teils lebensgefährlichen Einsatz ist das Mindeste. Entlastet werden damit auch Unternehmen, die schon bisher Einsatzkräften freigegeben haben“, so die Sozialdemokratin.

Beschluss noch vor Sommerpause

Möglich wird das durch einen nun beschlossenen Fristsetzungsantrag der SPÖ. Dieser führt dazu, dass die Initiative der SPÖ zu diesem Thema noch vor dem Sommer zur Abstimmung kommen soll. „Der Antrag für Katastrophenhilfe-Sonderurlaub ist schon über ein Jahr alt, aber unter der schwarz-blauen Regierung hat er leider keine Unterstützung bekommen. Durch das freie Spiel der Kräfte im Parlament scheint es aber eine klare Mehrheit für dieses wichtige Anliegen zu geben.“ Der Antrag könnte noch vor der Sommerpause im Nationalrat beschlossen werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Erfolg: Sonderurlaub für Helfer bei Katastropheneinsätzen kommt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen