AA

Eröffnung Neurofeedback-Praxis in Feldkirch-Tisis

Feldkirch. Univ.-Doz. Dr. Walter Bitschnau eröffnet am 4. Mai 2009 die erste Praxis für EEG-Neurofeedbackbehandlung in Vorarlberg. Sie bewirkt auf nichtmedikamentöser Basis eine Regulierung des Zentralnervensystems und Verringerung von Erregungszuständen bei Kindern und Jugendlichen bei Hyperaktivität (ADHS), Disbalance, Angst und Tic.

Die Elektromyographie-Feedbacktherapie (EMG) hingegen wird eingesetzt bei Erwachsenen mit Migränekopfschmerz, Spannungskopfschmerz, chron. Tinnitus und Schlafstörung.

Was ist EEG-Neurofeedback?

EEG-Neurofeedback dient der Stabilisierung des zentralen Nervensystems durch Reduzierung von Erregungszuständen aller Art, welche mental/ kognitiv/ emotional entstanden sind. Das Gehirn produziert, je nach Befindlichkeit, unterschiedliche, flexibel wechselnde Gehirnwellen-Frequenzen. Mit Neurofeedback wird trainiert, sich auf gewisse Frequenzen bzw. Rhythmen (Alpha-, Beta-, Delta-, Gamma-Rhythmus) mithilfe des Elektroencephalogramms EEG einzustellen.

EEG-Neurofeedback macht sichtbar, wie der Körper auf Stress, Angst, Anspannung und Überforderung durch Veränderung der Herzrate, Pulsamplitude, Atmung, Muskelspannung, Fingertemperatur und des Hautleitwertes reagiert. Durch Visualisierung der Veränderungen genannter physiologischer Parameter auf einem Monitor nimmt der Patient die (z. T. pathologisch veränderten) Prozesse wahr und lernt, sich auf seine eigene Gehirnaktivität einzustellen und die Reaktionsweisen verbessern und verstehen zu können.

Terminvereinbarung unter: +43 664 / 32 34 572 oder per e-MaiI nfb.praxis@gmx.at

Dr. Bitschnau betreibt eine Gemeinschaftspraxis mit Frau Hilke Johanna Eberle,
Psychotherapeutin (IG, IT) Tel.+43 55 22 / 72 002 e-Mail office@eberlehilke.at
Helbockstrasse 8 6800 Feldkirch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Eröffnung Neurofeedback-Praxis in Feldkirch-Tisis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen