AA

Erdogan bekräftigt Bekenntnis zur EU

Mit einem demonstrativen Bekenntnis zum Ziel der EU-Mitgliedschaft hat der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan auf Zweifel europäischer Politiker am Reformwillen Ankaras reagiert.

„Unsere ernsthaften Anstrengungen auf dem Weg zur EU gehen weiter“, sagte Erdogan am Dienstag vor der Parlamentsfraktion seiner Regierungspartei AKP in Ankara. Die Türkei werde ihre Aufgaben im Zusammenhang mit der EU-Bewerbung erfüllen und sich gewissenhaft auf den geplanten Beginn der Beitrittsverhandlungen am 3. Oktober vorbereiten. EU-Politiker hatten in den vergangenen Monaten kritisiert, der Reformschwung von Erdogans Regierung sei erlahmt.

In seiner Rede räumte Erdogan ein, der Prozess der Annäherung an die EU sei ein langer und schwieriger Weg, der Geduld erfordere und auf dem es von Zeit zu Zeit Schwierigkeiten geben werde. Das sei nicht nur bei der Türkei so, sondern auch bei anderen Bewerberstaaten, sagte der Erdogan, der sich als „Nationalist“ bezeichnete. Allerdings betreibe er „keinen ethnischen, regionalen oder religiösen Nationalismus“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Erdogan bekräftigt Bekenntnis zur EU
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.