AA

"Erdloch-Mädchen" gibt Rätsel auf

Die Identität der Vierjährigen, die in Südafrika gemeinsam mit einem älteren Mädchen nach der Festnahme eines Serientriebtäters aus einem Erdloch befreit wurde, ist weiterhin ungeklärt.

Die Tante des älteren Mädchens sagte Journalisten der Zeitung „The Star“: „Sie erzählte mir, dass die Kleine schon in dem Loch war, als sie dort eintraf, und dass sie es in 14 Monaten nicht verlassen hat.“

Die Kinder waren nach der Festnahme eines seit drei Jahren flüchtigen Serientriebtäters entdeckt und befreit worden. Beide befinden sich in medizinischer Betreuung. Die ältere spricht nach wie vor nur mit leiser Stimme und wirkt weiter sehr verschüchtert, die Vierjährige hat große Probleme beim Gehen. „Das liegt daran, dass sie keinen Platz hatte, um gehen zu lernen“, erklärte die Tante der 14-Jährigen.

Der Festgenommene hatte der Polizei zunächst erklärt, das kleinere Kind sei sein eigenes. Später war er aber von dieser Darstellung abgerückt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • "Erdloch-Mädchen" gibt Rätsel auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen