Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erdgasbetriebenes Passagierflugzeug geflogen

Erstmals hat ein mit Erdgas betriebenes Flugzeug einen kommerziellen Flug absolviert. Der aus London kommende Airbus A340-800 der Katar Airways landete am späten Montagabend in dem Golfstaat. "Der Flug öffnet die Tür zu einer Alternative zum ölbasierten Treibstoff für Flugzeuge", sagte Malcom Brinded von Energiekonzern Royal Dutch Shell .

Der vom weltweit umsatzstärksten Energiekonzern entwickelte Treibstoff “GTL” besteht zu gleichen Teilen aus erdgasbasiertem und konventionellem Kerosin auf Ölbasis. “Dieser Durchbruch führt uns näher an eine Welt, in der Treibstoff aus Rohmaterial wie Holz-Chips und anderer Biomasse für die kommerzielle Luftfahrt verfügbar ist”, sagte ein Airbus-Sprecher nach dem sechsstündigen Flug. Für 2030 erwarte Airbus einen Anteil alternativer Flugtreibstoffe von bis zu 30 Prozent.

Nach dem Start der kommerziellen Produktion 2012 wird das Emirat Katar, das derzeit der weltgrößte Flüssigerdgasproduzent ist, zum führenden GTL-Anbieter. Qatar Petroleum und Royal Dutch Shell bauen dazu eine Fabrik mit einer jährlichen Kapazität in Höhe von etwa einer Million Tonnen GTL-Kerosin.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Erdgasbetriebenes Passagierflugzeug geflogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen