Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erdbeerernte am Hof Karg in Gaißau

Jeden Tag pflücken die Erntehelfer rund drei Tonnen der süßen Früchte.
Jeden Tag pflücken die Erntehelfer rund drei Tonnen der süßen Früchte. ©Vorarlberg heute Video Screenshot
Von Mitte Mai bis Ende Juni ist Erntezeit für Erdbeeren. Auf dem Erdbeerhof Karg in Gaißauch sind derzeit gut 20 Erntehelfer jeden morgen dabei die süßen Früchte zu pflücken.

Insgesamt bewirtschaftet der Hof vier Hektar Erdbeerfelder. Die Erntehelfer, die jeden Morgen um 6 Uhr mit ihrer Arbeit beginnen, pflücken jeden Tag rund drei Tonnen Erdbeeren. Der Jahresertrag liegt bei rund 50 Tonnen. "Jede Erdbeerpflanze wird alle zwei Tage von den roten Beeren befreit, weil die reifen Früchte der Pflanze am meisten Energie nehmen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass immer in einem bestimmten Rhythmus gepflückt wird", erklärt Wolfgang Karg gegenüber ORF Vorarlberg.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gaißau
  • Erdbeerernte am Hof Karg in Gaißau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen