AA

Erdbeben in Peru - Novomatic hat 50.000 Dollar gespendet

©AP
Nach dem Erdbeben in Peru hat die Novomatic Group of Companies mit Sitz in Gumpoldskirchen/NÖ 50.000 Dollar (37.103 Euro) gespendet. Mit dem Geld würden Mitarbeiter der Unternehmensgruppe regional Hilfsgüter erwerben, berichtete ein Firmensprecher am Dienstag.   

So sei bereits ein Notstromgerät gekauft worden, um eine Wasseraufbereitungsanlage für etwa 30.000 Menschen zu betreiben.

Der Glücksspielkonzern ist insbesondere in Chile, einem Nachbarland Perus, aktiv. Im Herbst kommenden Jahres soll dort das größte Spielcasino Lateinamerikas eröffnet werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Erdbeben in Peru - Novomatic hat 50.000 Dollar gespendet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen