AA

Erdbeben auf iranischer Insel

Ein Erdbeben der Stärke 5,5 bis 5,6 auf der Moment-Magnitude hat in der Nacht auf Donnerstag die iranische Insel Keschm in der Straße von Hormus erschüttert.

Laut einem Bericht des staatlichen Fernsehens wurden mindestens neun Menschen von umherfliegenden Glassplittern verletzt, stärker wurde jedoch niemand in Mitleidenschaft gezogen. Auch die Schäden hielten sich nach amtlichen Angaben in Grenzen.

Der Iran wird häufig von Erdbeben erschüttert. Das schwerste der vergangenen Jahre ereignete sich an Weihnachten 2003 in der historischen Stadt Bam. Diese wurde dem Erdboden gleich gemacht, etwa 26.000 Menschen kamen ums Leben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Erdbeben auf iranischer Insel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen