AA

Enttäuschter Hundetrainer biss Security und Polizisten

©Bilderbox
Der Trainer eines vermeintlichen Siegeskandidaten hat bei einer Hundeschau in der lettischen Hauptstadt Riga am vergangenen Sonntag durchgedreht und nacheinander einen Ordner sowie einen Polizisten gebissen.

Laut der baltischen Nachrichtenagentur BNS verkraftete der 27-jährige Slowene das Versagen eines Schützlings im Wettbewerb nicht und attackierte zunächst den Besitzer des Siegerhundes sowie den den 77-jährigen Wettkampfrichter.

Als ein Security-Guard einschritt, biss ihn der enttäuschte Hundetrainer ins Bein. Der tobende Hundetrainer wurde auf eine Polizeiwachstube gebracht, wo er auch noch einen Beamten in die Hand biss. Sein doch recht auffälliges Verhalten büßte der Slowene, der laut BNS in alkoholisiertem Zustand gehandelt hatte, mit einer Geldstrafe von 250 Lats (353 Euro).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Enttäuschter Hundetrainer biss Security und Polizisten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen