Entscheidungen ohne Österreicher

Am achten Wettkampftag der Olympischen Spiele in Athen geht es am Samstag aus österreichischer Sicht eher ruhig zu, da keine Entscheidungen mit rot-weiß-roter Beteiligung auf dem Programm stehen. | Details

Im Rudern kämpft der LG-Vierer ohne am Vormittag im B-Finale um die Plätze sieben bis zwölf, während Anja Richter als 17. des Vorkampfs im Halbfinale des Turmspringens engagiert ist. Victoria Max-Theurer und Peter Gmoser absolvieren ihre ersten Einsätze in der Dressur, am Abend geht Martin Pröll im Vorlauf über 3.000 m Hindernis an den Start.

Ernst wird es auch erstmals für die Tornado-Olympiasieger Roman Hagara/Hans-Peter Steinacher. Sie absolvieren ebenso ihre ersten Wettfahrten wie die Star-Segler Hans Spitzauer/Andreas Hanakamp. Andreas Geritzer, der in der Laser-Klasse als Zweiter hinter dem Brasilianer Robert Scheidt auf Medaillenkurs liegt, hat hingegen vor der elften und letzten Wettfahrt am Sonntag noch einen Tag zum Verschnaufen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Olympische Spiele
  • Entscheidungen ohne Österreicher
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.