Entflammter Grünmüll führte zu Großeinsatz in Alberschwende

Anzeige nach Verbrennung von Grünmüll eingereicht.
Anzeige nach Verbrennung von Grünmüll eingereicht. ©BilderBox/Symbolbild
Alberschwende - Zu einem Großalarm führte am Mittwoch in der Früh eine Brandstelle auf einem Grundstück in Alberschwende Tannerberg.

Am Vortag hatte der 41-jährige Grundstücksbesitzer verbotenerweise diverses Pflanzenschnittmaterial verbrannt. In der darauf folgenden Nacht entzündete sich der Grünmüll erneut. Weil der Brand von Weitem sichtbar war und ein größeres Brandereignis vermutend wurde, führte die Alarmierung zu einem Großeinsatz für den Mittelbregenzerwald.

Grünmüll angezündet: Anzeige erstattet

Die Feuerwehr rückte mit 150 Mann aus. Auch die Rettung war mit zwei Fahrzeugen und acht Mann vor Ort. Glücklicherweise handelte es sich aber nur um besagte Brandstelle, die sehr rasch gelöscht werden konnte. Nun wird eine Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Bregenz erstattet.

VOL.AT, Polizei

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Entflammter Grünmüll führte zu Großeinsatz in Alberschwende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen