Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Engländer" ohne Punktverlust

Einen klaren Punktsieger im englisch-portugiesischen Ländervergleich hat es in den Dienstag-Spielen der zweiten Champions-League-Runde gegeben. Der erhoffte Befreiungsschlag gelang Real Madrid gegen Dynamo Kiew.

Arsenal London bescherte Trainer Arsene Wenger ein vorzeitiges Geschenk zum zehnjährigen Jubiläum bei den “Gunners” und gewann gegen den FC Porto 2:0, Manchester United übte mit einem 1:0 bei Benfica Lissabon Revanche für die Niederlage im Vorjahr.

Arsenal, Finalist der Vorsaison, bestimmte vor knapp 60.000 Zuschauern im neuen Emirates-Stadium das Geschehen, Thierry Henry erzielte nach einer weiten Flanke von Eboue die fällige Führung (38.). Nach der Pause besorgte Hleb die Vorentscheidung (48.). Arsenal übernahm damit in Gruppe G wieder die Tabellenführung von ZSKA Moskau, das sich gegen den HSV in einem schwachen Spiel am frühen Abend schon 1:0 durchgesetzt hatte.

ManU revanchierte sich für die 1:2-Niederlage in Lissabon in der vergangenen Saison und feierte den ersten Auswärtserfolg seit November 2003. Saha besorgte gegen Benfica mit einem abgefälschten Schuss ins Kreuz-Eck die glückliche Führung, danach begnügten sich die Engländer damit, das Resultat über die Zeit zu spielen. Celtic Glasgow setzte sich im Auseinandertreffen der “Underdogs” in Gruppe F gegen den FC Kopenhagen 1:0 durch.

Real Madrid strafte beim 5:1 gegen Dynamo Kiew seine Kritiker Lügen und sorgte schon in der ersten halben Stunde für klare Verhältnisse. Van Nistelrooy staubte nach einem Patzer von Kiew-Torhüter Schowkowski zum 1:0 (20.) ab, Raul erhöhte per Kopf zur frühen Entscheidung (27.). Reyes (46.), Raul (61.) und Van Nistelrooy (70./Elfmeter) trafen weiter, Kiew betrieb durch Milewski (47.) nur Ergebniskorrektur. Die Tabellenführung in der Gruppe E übernahm der französische Champion Olympique Lyon, der nach einem verdienten 3:0 bei Steaua Bukarest auch im zweiten Spiel siegreich blieb.

Der AC Milan trauerte beim 0:0 gegen den OSC Lille einem Seedorf-Treffer nach, der fälschlicherweise wegen Abseits nicht anerkannt wurde. Anderlecht und AEK Athen trennten sich in einer von beiden Seiten äußerst schwach geführten Partie 1:1.

Gruppe E:
Steaua Bukarest – Olympique Lyon: 0:3 (0:1)
Real Madrid – Dynamo Kiew: 5:1 (3:0)

Gruppe F:
Celtic Glasgow – FC Kopenhagen: 1:0 (1:0)
Benfica Lissabon – Manchester United: 0:1 (0:0)

Gruppe G:
ZSKA Moskau – Hamburger SV: 1:0 (0:0)
Arsenal London – FC Porto: 1:0 (0:0)

Gruppe H:
AEK Athen – RSC Anderlecht: 1:1 (1:1)
OSC Lille – AC Milan: 0:0

Link zum Thema:
Champions League

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • "Engländer" ohne Punktverlust
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen