Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Englische Wochen endet mit Ländlederby

Der RHC Dornbirn gastiert am Samstag zum Ende der englischen Woche in Wolfurt.
Der RHC Dornbirn gastiert am Samstag zum Ende der englischen Woche in Wolfurt. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Dornbirn. Für den RHC Dornbirn geht die englische Woche am Samstag in der HockeyArena an der Ach mit dem ewigen Duell um die Nummer eins zu Ende. 

Das zweite Derby innert einer Woche steht auf dem Programm, dieses mal mit anderen Vorzeichen als in Dornbirn. Wollen die Wolfurter ihre Titelchance weiterhin wahren, müssen sie gegen die Messestädter im Rückspiel gewinnen, denn diese legten zuhause vor und gewannen mit zwei Toren Unterschied. Für die Dornbirner wird es nach dem Villachspiel wieder ein heißer Tanz, dem man auch etwas positives abgewinnen kann. Wolfurt muss zuhause offensiver agieren als in der Stadthalle, denn drei Punkte sind Pflicht ansonsten ist der Meisterzug für sie abgefahren. Für ein spannendes Derby ist auf alle Fälle gesorgt, von der Tagesverfassung wird vieles abhängen. Auch für die Junioren wird es nochmals ganz spannend. Die Junioren C können mit einen weiteren Derbysieg bereits die Weichen für den Meistertitel stellen. Bei den jeweiligen Einserteams der Junioren D fällt morgen die Vorentscheidung über Österreichsichen Meistertitel, dabei müssten die Dornbirner mit drei Toren Unterschied gegen Wolfurt gewinnen.  

Österreichische Meisterschaft 

Samstag, 11. Mai 2013, 18 Uhr, HockeyArena Wolfurt

RHC Wolfurt – RHC Dornbirn

Vorspiele: Junioren ab 12:30 Uhr

12:30 Uhr: Junioren D, RHC Wolfurt II – RHC Dornbirn

13:30 Uhr: Junioren D, RHC Wolfurt I – RHC Dornbirn II

14:30 Uhr: Junioren C, RHC Wolfurt – RHC Dornbirn

15:30 Uhr: Junioren D, RHC Wolfurt II – RHC Dornbirn II

16:30 Uhr: Junioren D, RHC Wolfurt I – RHC Dornbirn I

ÖM: Dornbirn erlebt ein Déjá-vu Spiel in Villach

Mit viel Optimismus reisten die Dornbirner am Donnerstag nach Villach. Anfangs lief alles wie geplant für den amtierenden Meister, doch dann folgte ein Déjá-vu des letztjährigen Spieles und die Messestädter gaben wieder in den letzten Sekunden den Sieg ausser Hand. Spielertrainer Kaul brachte die Dornbirner in der 6. Minute erstmals mit 1:0 in Führung, ehe Huber per Penalty in der 14. Minute den Ausgleich gelang. Die Messestädter antworteten postwendend, Kaul erwischte Villachs Schlussmann nur zwei Minuten später im kurzen Eck zum 2:1. Kurz vor der Pause entwischte Stockiger der Villacher Verteidigung und stellte einen 2-Tore-Vorsprung her. 9 Sekunden nach Seitenwechsel zog Schwendinger von der Seite durch und traf zur 4:1 Führung. Die Draustädter waren bis zu diesem Zeitpunkt nie wirklich so gefährlich vor dem Dornbirner Gehäuse, was an Bällen durch kam wurde von Torhüter Künz pariert. Erst als Huber durch einen Doppelschlag in der 30. bzw. 40. Minute auf 3:4 verkürzte, kam bei den Heimischen wieder Hoffnung auf.

Kaul stellte im Gegenzug den 2-Tore-Vorsprung wieder her. Als Ruhdorfer mit einer rotverdächtigen Aktion Michael Schwendinger vor dem italienischen Schiedsrichter von den Beinen holte und dieser mit Blau auf die Strafbank musste, zogen die Messestädter durch einen weiteren Kaul-Treffer in Überzahl auf 6:3 davon. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Dornbirner die Draustädter noch gut im Griff doch dann folgte ein Déjá-vu vom 6:6 des vergangenen Jahres. Es widerspiegelte beinahe dasselbe Schicksal, zunächst traf Huber per irregulärem Penalty-Nachschuss welcher eigentlich wiederholt werden müsste da die Villacher Spieler zu früh los rannten. In der 49. Minute fälschte Faul einen Schuss glücklich zum 5:6 ab und 14 Sekunden vor Spielende gelang den “Red Lyons” den viel umjubelten Ausgleichstreffer und sicherte den Draustädtern so einen Last-Minute-Punkt. Die Dornbirner steckten zu Früh zurück, waren speziell in der Schlussphase zuwenig bei der Sache, denn einen 2-Tore-Vorsprung darf in der letzten Minute nicht mehr verspielt werden. Villach freute sich über einen gewonnen Punkt, die Dornbirner trauern zwei verlorenen nach. 

Österreichische Meisterschaft 

RHC Villach – RHC Dornbirn 6:6 (1:3)

Strafen: 1 x 2 Minuten für Villach (Ruhdorfer)

RHC Dornbirn: Künz (50 min.), Mirantes; Kessler, St. Sahler, Schwendinger 1, Schrattner, Hammerer, Stockinger 1, Kaul 4, Hinteregger

Bei den Junioren dominierten die Dornbirner nach Belieben, nur denn Allerjüngsten gelang kein Ehrentreffer und mussten sich gegen Villach klar geschlagen geben.

Die weiteren Ergebnisse der Junioren:

Junioren B: RHC Villach – RHC Dornbirn 2:7 

Junioren C: RHC Villach – RHC Dornbirn 1:10

Junioren D: RHC Villach – RHC Dornbirn II 20:0

Junioren D: RHC Villach – RHC Dornbirn I 1:9

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Englische Wochen endet mit Ländlederby
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen