Engländer Bingham erstmals Snooker-Weltmeister

Der Engländer Stuart Bingham hat sich zum ersten Mal in seiner Karriere zum Snooker-Weltmeister gekürt. Der 38-Jährige schlug in der Nacht auf Dienstag in Sheffield seinen Landsmann Shaun Murphy, den Champion von 2005, in einem spannenden Finale mit 18:15.

Titelverteidiger Mark Selby war im Achtelfinale ausgeschieden, der fünffache Weltmeister Ronnie O’Sullivan (beide England) im Viertelfinale.

Zitterpartie im Finale

Bingham, der sich in der Weltrangliste vom zehnten auf den zweiten Rang verbessern wird, war im Finale bereits 4:8 zurückgelegen. Er drehte das Duell zu einer 15:12-Führung und hatte nach dem Ausgleich des 32-jährigen Murphy das bessere Ende für sich. Zuvor hatte Bingham bei Weltmeisterschaften nur einmal das Viertelfinale erreicht. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • Engländer Bingham erstmals Snooker-Weltmeister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen